Solarkredit der DKB für kleine Photovoltaikanlagen

20. September 2021
Privateigentümer von Immobilien können eine Photovoltaikanlage u.a. durch die DKB (Deutsche Kreditbank AG) finanzieren. Maximales Kreditvolumen sind 60.000€.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Solaranlagen-Portal.com verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
PhotovoltaikFinanzierung einer PhotovoltaikanlageSolarkredit Deutsche Kreditbank

DKB-Energie: Solarkredit für kleine Photovoltaik Anlagen bis 60.000€

Die Deutsche Kreditbank AG vergibt den DKB-Energie Kredit ausschließlich an Privatpersonen nach Bonitätsprüfung. Selbstständige können den Solarkredit nicht beantragen, ausgenommen Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Hausverwalter, Notare, rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Buchprüfer oder Vermessungsingenieure.

Für die Finanzierung muss die Photovoltaikanlage auf einer eigenen Immobilie installiert werden. Kreditnehmer ist ausschließlich der Eigentümer der Immobilie. Bereits bestehende Darlehen bei einer anderen Bank können mit diesem Solarkredit nicht abgelöst werden. Neben einer Photovoltaikanlage können mit dem DKB-Energie Kredit auch Solarthermie Anlagen, Wärmepumpen oder Pelletheizungen finanziert werden.

Konditionen für eine Photovoltaik Finanzierung durch den DKB-Energie Kredit

 

Kreditvolumen 5.000€ bis 60.000€
effektiver
Jahreszins
bei der DKB zu erfragen
Laufzeit
individuell von 1 bis 18 Jahren
Zinsbindung
für die gesamte Laufzeit
Tilgungsfrei
k.A.
maximale
Finanzierung
k.A.
Annuität
monatlich
Sonstiges
Sondertilgungen jederzeit unbegrenzt möglich
(Gesamtlaufzeit des Kredit wird verkürzt,
die monatliche Rate bleibt gleich)

einmalige Bearbeitungsgebühr von 0,5% des
Kreditvolumens

Stand: Mai 2011

Unternehmen und Kommunen betreut die DKB Bank bei Photovoltaik-Grossanlagen mit dem Programm "Erneuerbare Energien". Die Laufzeit dieses Solarkredit beträgt auch hier maximal 18 Jahre. Details erfragen Sie bitte direkt bei der Bank.

Eigenkapital und Sicherheiten für DKB-Energie

Die DKB verlangt für den Solarkredit keinen Grundbucheintrag. Eigenkapital ist für Finanzierung der Photovoltaik Anlage laut Bank nicht erforderlich. Technische Anforderungen an die Anlage (Solarmodule etc.) sowie weiter Sicherheiten (Einspeisevergütung, Anlage) sind direkt bei der Bank zu erfragen.

Antragstellung und Formulare für einen Photovoltaik Kredit

Die Beantragung des DKB-Energie Kredits für Photovoltaik Anlagen erfolgt über ein Online-Formular. Dieses ermittelt vorbehaltlich der Bonitätsprüfung eine erste Einschätzung, ob die Finanzierung möglich ist. Im Anschluß muss der ausgefüllte Antrag ausgedruckt und mit den erforderlichen Unterlagen (letzten zwei Verdienstbescheinigungen, Kontoauszüge der letzten fünf Wochen sowie bei freiberuflich Beschäftigten Jahresabschlüsse / ESt-Bescheid, Grundbuchauszug / Grundsteuerbescheid sowie Angebot und Rechnung des Photovoltaik Fachbetriebs) an die DKB geschickt werden. 

Neben den DKB-Energie Solarkredit ist eine Photovoltaik Finanzierung für Kleinanlagen auch bei anderen Kreditinstituten möglich.

Weiterlesen zum Thema "Solarkredit KfW-Bankengruppe"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen