Anmeldung Fachbetriebe
Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
10 Anfragen heute
4.4 von 5 (12638 Bewertungen)

Photovoltaik & Witterung – Schneelast, Windlast

Wind und Schnee machen Photovoltaikanlagen zu schaffen. Die Witterung kann mitunter schwere Schäden an den teuren Anlagen anrichten. Wie Betreiber und Interessenten Anlagen schützen können und richtig auf Umwelteinflüsse reagieren zeigt dieser Artikel. Erfahren Sie mehr, wo Sie professionelle Hilfe bekommen, um die Schneelast und Windlast für Ihre Region zu bestimmen.
Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Schneelast auf Photovoltaikanlagen

Photovoltaik & Schneelast Schneelast ist im Winter eine große Herausforderung für Photovoltaik. Fällt besonders viel Schnee und ist dieser sehr nass, wirkt ein hohes Gewicht auf die Anlage. Solarmodule können mitunter beschädigt werden. Für Anlagenbetreiber und Interessenten ist es daher wichtig, das Schneeaufkommen mit in die Planungs- und Betriebsphase einzubeziehen. Für eine annähernd genaue Berechnung ist Deutschland in vier Schneelastzonen eingeteilt. In welcher Zone Sie sich befinden, können Sie auf der Internetseite SchneeLast.info bequem per Postleitzahlensuche herausfinden.

Positiv auf die Schneelast wirkt sich die Dachneigung der Photovoltaikanlage aus. Je höher die Dachneigung umso mehr reduziert sich die Last, da der Schnee besser abrutschen kann. Bei besonders hohem Schneeaufkommen sollte jedoch der Schnee vom Dach entfernt werden.

Windlast auf Photovoltaikanlagen

Windlast stellt für Photovoltaikanlagen, die Aufdach installiert sind, das ganze Jahr über eine Gefahr dar. Denn die Kraft des Windes wird nicht mehr direkt von der Dachkonstruktion aufgenommen, sondern trifft voll auf die vorgelagerte Anlage. Die Solarmodule bremsen die Windgeschwindigkeit und ein Windsog entsteht an der Rückseite der Anlage. Dieser Sog kann je nach Windstärke so hoch sein, dass ein Solarmodul vom Dach gerissen wird.

Bei der Montage der Photovoltaikanlage ist es daher besonders wichtig, an den Eckbereichen des Daches, an denen der Sog besonders hoch ist, viele Dachbefestigungen für die Anlage anzubringen. Diese geben zusätzlichen Halt.

Persönliche Gutachten zur Windlast und Schneelast können Sie beim Deutschen Wetterdienst in Auftrag geben. Auch der Photovoltaik Fachbetrieb vor Ort hilft Ihnen bei der Berechnung weiter, damit ein einwandfreier Betrieb über viele Jahre gewährleistet ist.

Weitere Informationen zu Vorsorgemaßnahmen finden Sie im Bericht über Versicherungen für Photovoltaikanlagen.

Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Oliver Behrla, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com