Photovoltaik & Dachdeckung

Dächer sind unterschiedlich gedeckt: mit Ziegeln, Dachpfannen oder auch Schilf. Photovoltaik ist hier vielseitig einsetzbar, vorausgesetzt einige Besonderheiten in der Montage werden beachtet. Welche das sind je nach Dach und Montageart, lesen Sie hier.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Oliver Wulf, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Eignung unterschiedlicher Dachdeckungen für Photovoltaik

Grundsätzlich kann auf allen Arten von Dachdeckungen eine Photovoltaikanlage installiert werden, egal ob es Dachziegel, Dachpfannen, Bieberschwanz oder sonstige Materialien sind. Voraussetzung ist nur, dass diese tragfähig genug sind – selbst auf Dächern aus Schilf, auch Reetdächer genannt, ist die Montage von Photovoltaik möglich.

Eine Ausnahme sind die allerdings Dächer, die Asbest enthalten. Vor allem bei Dächern, die älter als 20 Jahre sind und aus Kunstschiefer oder Wellplatten bestehen, ist die Gefahr groß. Informationen dazu können in den Bauunterlagen gefunden werden – bei Unsicherheit sollte das Dach untersucht werden. Wenn der Hauseigentümer ein asbesthaltiges Dach mit anderen Materialien, beispielsweise mit Solarmodulen, überdeckt, macht er sich strafbar und handelt darüber hinaus gesundheitsgefährdend.

Einfluss der Dachdeckung auf die Montage

Die Art der Dacheindeckung des Hauses wirkt sich auf die Unterkonstruktion, also das Montagesystem der Photovoltaikanlage, aus. Dies sind die Arten der Halterung, mit denen die Solarmodule auf dem Dach montiert werden. Je nach Dacheindeckung ist die Form und Montage dieser Halterungen unterschiedlich.

Besonderheiten bei der Aufdachmontage

Bei der Aufdachmontage werden bei Ziegeldächern so genannte "Dachsparrenanker" verwendet, die meistens auf den Dachsparren befestigt werden. Es gibt mittlerweile auch schon spezielle Ziegel mit Halterungen für das Montagesystem. Bei Wellplatten- oder Trapezblechdächern werden besondere Befestigungselemente benutzt, die mit Stockschrauben auf dem Dach montiert werden.

Nach diesem Montageschritt ist das weitere Vorgehen beim Errichten der Photovoltaikanlage für alle Dacheindeckungen in den meisten Fällen gleich.

Besonderheiten bei der Indachmontage

Auch die Indachmontage, bei der die bestehende Dacheindeckung durch Solarmodule ersetzt wird, ist bei fast allen Dacheindeckungen möglich. Nur bei Reetdächern und den meisten Blechdächern ist es nicht möglich, die Solarmodule in das Dach zu integrieren.

Flächen- und Linienlast

Flächenlast beschreibt im Unterschied zur Linienlast eine Kraft, die gleichmäßig verteilt auf eine Fläche einwirkt. Die Flächenlast wird in Newton pro Quadratmeter (N/m²) angegeben. In Bezug auf die Photovoltaik spielt die Flächenlast u.a. eine Rolle bei der Berechnung der Dachlastreserve. So wirken u.a. Wind und Schnee als natürliche Flächenlast auf die Dachstatik ein. Ein Photovoltaik Montagesystem auf einem Flachdach stellt eine zusätzliche Flächenlast dar, die ein Statiker zuvor berechnen muss.

Linienlast beschreibt im Unterschied zur Flächenlast eine Kraft, die linienförmig wirkt. Sie wird in Newton pro Quadratmeter (N/m²) angegeben. Linienlast hat in der Photovoltaik u.a. Bedeutung bei Montagesystemen für Photovoltaik Großanlagen auf Flachdächern. In Datenblättern der verschiedenen Unterkonstruktionen wird die linear aufliegende Kraft von Montageschienen auf der Dachhaut gesondert ausgewiesen. Dieser Wert ist für Anlagenplaner die Grundlage zu entscheiden, ob eine Photovoltaik Anlage bei der vorliegenden Dachlastreserve installiert werden kann.

Genaue Informationen und eine individuelle Beratung erhalten Sie bei einem Photovoltaik-Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in folgenden Themen:

Dächer für Photovoltaik
Photovoltaik und Dachneigung
Die optimale Ausrichtung für Photovoltaikanlagen

Nächste Seite
?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort