Die sonnenBatterie

7. Oktober 2020
Die sonnen GmbH ist auf dem Markt für Stromspeicher schon verhältnismäßig lang vertreten. Seit Ende 2010 wird der hauseigene Stromspeicher unter der Eigenmarke "sonnenBatterie" vertrieben. Mehr als 10.000 Speicher hat das Unternehmen nach eigener Aussage bereits verkauft und sieht sich damit als Marktführer in Deutschland. Von dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Batterie sowie der Innovationskraft des Unternehmens zeugen zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen. So geht das Unternehmen mit der "sonnenCommunity" bereits heute einen großen Schritt weiter als andere Speicherhersteller und macht die sonnenBatterie zum Fundament für eine alternative Energieversorgung in Deutschland.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die sonnenBatterie: ein zukunftsweisendes Speicherkonzept

Die sonnenBatterie der sonnen GmbH im Profil mit Unterschrank

Die sonnenBatterie ist ein AC-gekoppelter Stromspeicher für private und kleingewerbliche Anwendungen. Sie wird im Wechselstromkreis des Haushalts angeschlossen und lässt sich damit ganz einfach nachrüsten, sollte bereits eine Photovoltaik-Anlage installiert sein. Aber nicht nur PV-Anlagen lassen sich an den Stromspeicher anschließen. Auch Mikro-Blockheizkraftwerke (sog. "stromerzeugende Heizungen") und Kleinwindkraft-Anlagen können mit ihrem erzeugten Strom die sonnenBatterie laden.

Die benötigte Speicherkapazität lässt sich dabei individuell für jeden Haushalt anpassen, denn die sonnenBatterie ist grundsätzlich modular angelegt. Sie ist mit Speicher­­kapazitäten von 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14 und 16 Kilowattstunden erhältlich, die sich auch nachträglich noch erweitern lässt. Jeweils in Intervallen von zwei Kilowattstunden. Damit ist die sonnenBatterie für eine große Bandbreite von Anwendungen ausgelegt. Jährliche Stromverbräuche zwischen 2.500 und 9.900 kWh kann der Stromspeicher damit bedienen.

Wird noch mehr Speicherkapazität benötigt, bzw. liegt der jährliche Stromverbrauch jenseits von 10.000 kWh, dann bietet die sonnen GmbH auch eine Kaskadenlösung mit der sonnenBatterie an. So lassen sich bis zu drei Batterie­schrän­ke zu einem Stromspeicher zusammenschließen. Dieser erreicht eine maximale Kapazität von 48 kWh.

Intelligentes Lade- und Energiemanagement

Laut Unternehmen ist die sonnenBatterie mit 10.000 Ladezyklen auf eine hohe Lebensdauer von 20 Jahren ausgelegt. Bemerkenswert hierbei ist das selbstlernende, vorausschauende Ladeverhalten, welches eine intelligente Software aus dem Hause sonnen möglich macht.

Der Stromspeicher berücksichtigt für das Laden und Entladen fortlaufend Wetterprognosen, um auch hohe Stromerträge, die hauptsächlich zur Mittagszeit auftreten, in vollem Umfang zu nutzen. Das heißt, der Speicher speist in Erwartung hoher Stromerträge seinen geladenen Strom, sofern er im Haushalt nicht weiter abgenommen werden kann, ins öffentliche Netz (bzw. in den Pool der sonnenCommunity) ein und schafft damit Ladekapazität für die Ertragsspitze über Mittag. Zum Vergleich: bis zu einer Speicherkapazität von 8 kWh ist die sonnenBatterie nach ca. eineinhalb bis zweieinhalb Stunden zu 90% geladen. Bei 10 bis 16 kWh Speicherkapazität braucht der Stromspeicher drei bis viereinhalb Stunden Ladezeit.

Für die Stromabnahme im Haushalt kann die sonnenBatterie über Funksteckdosen einzelne Verbraucher zuschalten wie z.B. die Waschmaschine oder den Geschirrspüler.

Darüber hinaus eröffnet die sonnen GmbH optional die Möglichkeit, die eigenen (restlichen) Stromkosten mit einer sonnenBatterie vollständig auf Null zu senken: mit der sog. "sonnenFlat". Diese setzt sich aus einer monatlichen Grundgebühr und Stromkosten von 0€ zusammen. Hierfür nimmt der Stromspeicher am deutschen Regelenergiemarkt Teil. Das heißt, ein kleiner Teil der eigenen Speicherkapazität der sonnenBatterie wird dem öffentlichen Stromnetz dauerhaft als Puffer zur Verfügung gestellt, um bei Bedarf kurzfristig überschüssige Energie aus dem öffentlichen Netz aufzunehmen und wieder abzugeben. Als finanziellen Ausgleich erhält man den Zugang zur sonnenFlat und muss laut Unternehmen keine weiteren Stromkosten zahlen.

Vertrieben wird die sonnenBatterie deutschlandweit über regionale Fachhändler ("sonnenBatterie Center"). Bei Interesse an diesem Stromspeicher wenden Sie sich entweder direkt an das Unternehmen, einen der ausgewiesenen Fachbetriebe oder an einen Solarteur aus Ihrer Nähe. Weitere Hersteller für Stromspeicher haben wir in unserer Marktübersicht zusammengestellt.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema sonnenBatterie

Solarstromspeicher: Senec oder Sonnen?

Ich möchte mir eine Photovoltaikanlage auf meinem Hausdach installieren - allerdings bin ich mir beim Speicher unklar. Können Sie mir eine Empfehlung geben, ob ich eher auf Senec oder auf Sonnen setzen sollte? Was sind die Unterschiede in den Cloud Funktionen beider Anbieter? Danke für Ihre Hilfe
Antwort von GSMsolar

1. Schön abhängig zu sein! Das ist der Vorteil, allerdings für die Anbieter und nicht für Sie als Betreiber. Denn die monatliche Pauschale der Cloud neutralisiert den Vorteil ganz schnell. Suchen sie unabhängige Speichersysteme.

2. Welches Ausrichtung hat ihr Dach? Ost/West Dächer mit Speicher? Sehr fragwürdig.

3. Zur Zeit geht eigentlich nur noch ein Hybridwechselrichter (Kostal oder Fronius). Der kann die Module und die Batterie auf der gleichen DC-Seite (Gleichstromseite) einfließen lassen und man spart so einen zusätzlichen Batteriewechselrichter (1700,-). Das Thema selbst benötigt jedoch sehr tiefes Fachwissen und kann eigentlich nur vom Berater des Vertrauens erklärt werden.

4. Also Fachbetrieb ansprechen und sich nicht auf Werbung verlassen!!!

Wechselrichter für spätere Nachrüstung einer Sonnenbatterie

Guten Tag! Gibt es einen Wechselrichter, der bereits mit einer Schnittstelle ausgerüstet ist, an die man optional (wenn die Batteriepreise durch den Bau des Teslawerks in der Nähe von Hamburg sinken) zu einem späteren Zeitpunkt eine Sonnenbatterie nachrüsten kann? Welches Modell würden Sie für eine 3,6 Kwp Anlage empfehlen?
Antwort von MHS Solarbau Boos

Ich gehe davon aus, daß Sie mit Sonnenbatterie einen Energiespeicher im Allgemeinen und nicht das Produkt der Firma `sonnen´ meinen. Wenn Sie einen Batteriespeicher nehmen, der AC-seitig (Wechselstromseitig) an Ihr Hausnetz angeschlossen wird, wie z.B. der Energiespeicher der vorgenannten Firma, ist es egal, welchen Wechselrichter Sie für Ihre Solarstromanlage verwenden. Beide Systeme arbeiten im allgemeinen vollkommen unabhängig voneinander und müssen auch nicht unbedingt miteinander kommunizieren - wie viel Strom Ihre Solaranlage zur Zeit produziert, kann der Speicher auch über nachträglich angebrachte Sensoren ermitteln.

Anders sieht es aus, wenn Sie einen Batteriespeicher benutzen wollen der auf der Gleichspannungsseite angeschlossen wird. Dann müssen Sie einen Hybrid-Wechselrichter, an dem man die Batterien bzw. Akkus anschließen kann, wählen. Hybrid bedeutet in diesem Zusammenhang, das es sich um einen Wechselrichter und ein Batterielade- und Überwachungsgerät handelt. Hybridwechselrichter bekommt man von vielen gängigen Herstellern, die teilweise auch mit verschiedenen Akkutypen (Blei-Gel, Lithium) betrieben werden können. Manche Wechselrichterhersteller bieten auch nachrüstbare Zusatzmodule an.

Es gibt aber auch von den Batteriesystemherstellern Selbst komplette Hybridsysteme, an die man lediglich noch einen Solargenerator anschließen muß. Wichtig ist immer die perfekte Auslegung des Gesamtsystems.
Eine Empfehlung für einen bestimmten Typ oder eine Marke möchte ich an dieser Stelle nicht aussprechen. Unbedingt empfehlen würde ich Ihnen aber die Kompetente Beratung durch einen ausgewiesenen Fachmann!

Autark mit Sonnen PV Anlage und Speicher?

Ich habe ein Angebot von Sonnen über eine PV-Anlage 9,9KW (Süddach 25,8°) inkl. Speicher 7,5KW und über eine Flat von 4250KW. Bei meinem Stromverbrauch von 4250KW im Jahr wäre ich laut Berater komplett unabhänig (außer mit der Flat) vom öffentlichen Netz und würde mit der EEG noch zusätzlich ein wenig Geld verdienen - somit wäre meine PV innerhalb von 10 Jahren ammortisiert. Das hört sich doch super an oder gibt es da einen Haken? Gibt es andere Angebote mit Speicher bei denen das ähnlich ist?
Antwort von intell-ect Schnell Handelshaus UG (haftungsbeschränkt)

Das ist absolut korrekt. Mit der Flat werden Sie quasi zu 100% autark solange Sie innerhalb der Freistrommenge (Flat 4250 = 4250 KH/h / Jahr) bleiben. Sie müssten also nichts mehr nachkaufen wie bei den anderen Systemen.
Die Flat kostet aber € 19,99 / Monat - diese Kosten kompensieren Sie aber in der Regel über die EEG Vergütung.
Es gibt kein vergleichbares Konzept (es gibt/gab ähnliche Konzepte wie Lichtblicke Schwarm).
Das Sonnen-Konzept ist auch NICHT vergleichbar mit irgendwelchen "Cloud-Konzepten"! Vorsicht - das ist oft nur ein Kunden-Bindungsmodell und Sie müssen immer weiter Strom nachkaufen - der jährlich teurer wird.

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort