Schüco Energiemanager

22. April 2021
Die Schüco International KG aus Bielefeld ist im ursprünglichen Sinne kein Solarunternehmen, sondern vielen als Hersteller von Fenstern und Türen bekannt. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren als internationaler Systemlieferant für Gebäudehüllen und Fassadentechnologie aufgestellt und bietet in diesem Zuge auch Photovoltaik und Solarthermie an. Seit Oktober 2012 komplettiert das Unternehmen seine Produktsparte für effiziente Gebäudetechnik mit einem Solarstromspeicher, dem Schüco Energiemanager.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Solaranlagen-Portal.com verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
PhotovoltaikNutzen eines StromspeichersSchüco Energiemanager

Schüco Energiemanager: Lithium-Solarstromspeicher in zwei Größen

Der Schüco Speicher ist 1,50m hoch, 60cm breit und 60cm
tief | Bildquelle: Schüco International KG

Der Schüco Energiemanager ist Teil eines umfassenden energetischen Gebäudehüllen-Konzept, bestehend aus Fenstern, Türen und Fassaden die Energie sparen und Solarthermie- sowie Photovoltaiklösungen, die Energie gewinnen. Der Schüco Speicher soll den erzeugten Energieüberschuss durch intelligente Vernetzung nutzbar machen.

Ob der Solarstromspeicher einzeln zu bekommen ist, sollte deshalb vorab beim Unternehmen erfragt werden. Denn Schüco nennt seinen Solarstromspeicher in Prospekten und Informationen immer auch in Zusammen­hang mit einer firmeneigenen Photovoltaik-Anlage, auf die der Solarstromspeicher abgestimmt ist.

Schüco Speicher in zwei Größen

Den Schüco Energiemanager gibt es in zwei Größen: mit einer Speicherkapazität von 4 kWh oder 8 kWh. Den größeren Schüco Speicher empfiehlt das Unternehmen, wenn zusätzliche Stromverbraucher wie eine Wärmepumpe bedient werden sollen.

Strom bezieht der Solarstromspeicher in beiden Fällen von einer 5,5 kWp Photovoltaik-Anlage, für die das Unternehmen eigene Module im Programm hat. Mono- und polykristalline Photovoltaikmodule ebenso wie Dünnschicht­module und leistungsstarke Premium-Module.

Der Schüco Energiemanager mit 4 kWh Speicherkapazität ist bereits seit Oktober 2012 erhältlich. Der 8 kWh Schüco Speicher mit doppelter Leistung soll im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen. Welche Konstellation aus PV-Anlage und Solarstromspeicher am besten geeignet ist und welcher Nutzen sich daraus ergibt können Interessierte vorab mit einer kostenfreien App herausfinden.

Kennzahlen der Schüco Speicher

(Hier finden Sie eine Erklärung zu den Kennzahlen der Schüco Speicher)

Kennzahlen Schüco Energiemanager
SPE 4000 LT 50
Schüco Energiemanager
SPE 8000 LT 50
Technologie Lithium-Ionen
Nennkapazität
in kWh
4 8
Entladetiefe 60 %
Nutzbare
Speicherkapazität
in kWh
2,4 4,8
max. Entladeleistung
in kW
5
Anzahl Vollzyklen 6.000 (bei 60% Entladetiefe und 20°C)
kalendarische Lebensdauer
20 Jahre
Systemwirkungsgrad k.A.
AC / DC gekoppelt DC-gekoppelt (2 DC-Eingänge)
1 / 3-phasig 1-phasig
Notstromoption Ja
Volleinspeiser Ja
Empfehlung für
Stromverbrauch /
Anlagengröße PV
max. 5,5 kWp Anlage
Preis ca. 15.000€
ca. 19.000€
Verfügbarkeit Markteinführung Oktober 2012 Markteinführung März 2013

Die Schüco Speicher basieren auf der Lithium-Ionen Speichertechnologie, weshalb die Solarstromspeicher sehr gute Werte bei der Lebensdauer und der Anzahl der Ladevorgänge (bis zu 6.000) erreichen. Abgeklärt werden müsste vorab, ob die 1-phasige Stromversorgung (auch in Verbindung mit der Backup-Funktion bei Netzausfall) für die eigene Bedürfnisse ausreichend ist.

Angeschlossen wird der Schüco Energiemanager DC-seitig im Gleichstromkreis der Photovoltaik­module und lädt direkt den erzeugten Gleichstrom. Hierzu verfügen beide Schüco Speicher über jeweils zwei DC-Eingänge, sollten verschiedene Modulfelder an den Solarstromspeicher ange­schlossen werden, die unterschiedliche Erträge erzeugen.

Komfortable Anlagenüberwachung

Betreibern steht zur Anlagen- und Ertragsüberwachung des Schüco Energiemanager ein Onlineportal zur Verfügung, über das jederzeit von zu Hause oder unterwegs der Ertrag der PV-Anlage, der Lade­zustand des Solarstromspeicher sowie der Eigenverbrauch des Stroms verfolgt und ausgewertet werden kann.

Bei Interesse am Schüco Energiemanager wenden Sie sich entweder direkt an das Unternehmen oder einen Solarteur aus Ihrer Nähe. Nähere Informationen zum Schüco Speicher finden Sie auch in der Unternehmensbroschüre. Solarstromspeicher anderer Hersteller haben wir Ihnen in unserer Marktübersicht zusammengestellt.

Weiterlesen zum Thema "SENEC.Home"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen