SMA Sunny Backup

9. November 2020
Das SMA Sunny Backup Set / System ist im eigentlichen Sinne kein Photovoltaik Speicher, sondern eine technische Ergänzung für Photovoltaikanlagen zur Notstromversorgung. Es ermöglicht neben dem "normalen" netzgekoppelten Betrieb der PV-Anlage auch einen autarken Inselbetrieb. Neue und bestehende PV-Anlagen verschiedenster Größe können mit SMA Sunny Backup nachgerüstet werden. Angefangen von PV-Anlagen auf Einfamilienhäusern bis hin zu großen gewerblichen Anlagen, z.B. für Landwirtschaftsbetriebe.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
PhotovoltaikStromspeicherSMA Sunny Backup

SMA Sunny Backup Set & System: nachrüstbare Notstromversorgung

Bildquelle: SMA Solar Technology AG

SMA setzt mit seinem Sunny Backup Set / System technisch an einer ganz bestimmten Stelle an. Der Tatsache, dass eine Photovoltaikanlage bei einer Störung oder Ausfall des öffentlichen Stromnetzes automatisch vom Netz getrennt wird. Bei nicht vorhandenem Netz darf die PV-Anlage nicht einspeisen. Der erzeugte Strom steht damit auch nicht zur Eigenversorgung im Haushalt zur Verfügung.

SMA Sunny Backup ermöglicht es nun, dass die Photovoltaikanlage zur Eigenversorgung auch bei Netzausfall weiter betrieben werden kann. Hierzu schaltet dass Sunny Backup System / Set binnen wenigen Millisekunden auf Inselbetrieb um und gewährleistet damit eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für die wichtigsten elektrischen Geräte im Haushalt.

Hierbei ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass das SMA Sunny Backup Set / System für sich genommen keine Batterie enthält, sondern aus einem Batteriewechselrichter plus Umschalteinrich­tung für den Netz- oder Inselbetrieb besteht. Es ist mit Blei-Akkus sämtlicher Hersteller kombinierbar sowie mit Lithium-Ionen Akkus von Akasol, Leclanché, LG Chem und Dispatch Energy. SMA entwickelt derzeit auch einen eigenen Photovoltaik Speicher für die Kombination mit dem SMA Sunny Backup System. Laut Unternehmen kann der Speicher für das Notstromsystem klein und kostengünstig ausgelegt werden, da es durch die Einbindung der PV-Anlage im Inselbetrieb nur die Nachtstunden überbrücken muss.

Leistungsdaten SMA Sunny Backup

SMA liefert das Sunny Backup Set / System als komplett vorkonfiguriertes Set in vier Leistungs­klassen: S, M, L und XL, je nach Größe der Photovoltaikanlage. Durch die parallele / dreiphasige Verschaltung mehrerer Batteriewechselrichter können Photovoltaikanlagen bis zu 110 kWp Nennleistung mit dem Notstromsystem nachgerüstet werden.

Kennzahlen SMA Sunny Backup Set S SMA Sunny Backup System M SMA Sunny Backup System L SMA Sunny Backup System XL
Größe der PV-Anlage
in kWp
1,0 - 4,6 bis 5,7 bis 28 bis 110
Backup Leistung
in kW
- dauerhaft
- 30 Minuten
- 1 Minute


2,2
2,9
3,8


5
6,5
8,4


15
19,5
25,2


bis 60
78
100
Notstromoption 1-phasig 3-phasig 3-phasig 3-phasig
Spannung / Frequenz 230 V / 50 Hz
230 V / 50 Hz 230 V / 50 Hz 230 V / 50 Hz
Batterie
optional
kompatible Blei-Akkus: sämtliche Hersteller
   kompatible Lithium-Ionen Akkus: Akasol, Leclanché, LG Chem, Dispatch Energy
Preis
ca. 3.500€
ca. 4.500€
ca. 11.000€
k.A.
Verfügbarkeit
verfügbar (über Großhandel)

SMA Sunny Backup liefert je nach Systemgröße beachtliche Backup-Leistungen, die das Notstrom­system auch für gewerbliche Anwendungen interessant macht.

Funktionsweise SMA Sunny Backup

Das Sunny Backup System / Set wird im Wechselstromkreis des Haushalts (AC-gekoppelt) angeschlossen. Im regulären netzgekoppelten Betrieb der PV-Anlage verbleibt das System im Hintergrund und wird erst dann aktiv, wenn ein Netzfehler oder Netzausfall vorliegt. Den Wirkungs­grad der Photovoltaikanlage beeinträchtigt SMA Sunny Backup im laufenden Betrieb nicht.

Anlagenschema SMA Sunny Backup | rotes Gerät: Wechselrichter PV-Anlage; kleines gelbes Gerät: Sunny Backup Umschalt-einrichtung; großes gelbes Gerät: Batterie-Wechselrichter Sunny Backup System; vier graue Geräte: Batteriesatz; blau gepunk- tete Linie: Gleichstrom; gelb gepunktete Linie: Wechselstrom | Bildquelle: SMA Solar Technology AG

 

Herzstück des Notstromsystems ist der Batteriewechselrichter (großes gelbes Gerät). Er koordiniert bei einer Netzstörung sämtliche Schaltvorgänge von Netz- auf Inselbetrieb. Zunächst trennt die Umschalteinrichtung die Photovoltaikanlage vom öffentlichen Netz und schaltet sie anschließend auf das Hausnetz und die Batterieladung um. Binnen weniger Millisekunden wird die Stromversorgung von der Batterie und dem Direktverbrauch aus der Photovoltaikanlage übernommen. Die Versor­gungsqualität ist laut SMA mit dem Sunny Backup Set / System die gleiche wie bei Netzbetrieb.

Bei Interesse am SMA Sunny Backup Notstromsystem wenden Sie sich entweder direkt an das Unternehmen oder einen Fachbetrieb aus Ihrer Region. Vollwertige Photovoltaik Speicher haben wir Ihnen darüber hinaus in unserer Marktübersicht zusammengestellt.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Sunny Backup

Probleme mit SMA Sunny Backup System nach Gewitter

Ich betreibe eine Photovoltaikanlage mit 65 Modulen 11,7 kWp. Hierfür sind 2 Wechselrichter von SMA Sunny Tripower 8000TL und Sunny Boy 5000TL-20 ESS eingebaut. Dies war in 2011. Anfang 2012 habe ich ein Backup System zur Sicherung einer jederzeitigen Betriebsbereitschaft von Abwasserpumpen installiert. Dies ist von SMA das Sunny Backup Set S 142Ah 24V. Sunny Boy Automatic Switchbox, Sunny Backup 2200, 2 Batterien Hopecke power. com SB 149 je 12 V und ein Sunny Remote Control Gerät. Nach einem Gewitter mit Überspannungen funktioniert das System nicht mehr. Wer kann reparieren und u.U. auf den neusten Stand der Technik aufrüsten( mit Stromspeicher?)
Antwort von intell-ect Schnell Handelshaus UG (haftungsbeschränkt)

Ohne Ihr SMA Backupsystem im Detail zu kennen, würde ich Ihnen dringend primär zu einer passenden, der Leistung der Pumpe angepassten USV-Anlage mit ausreichend Batterien raten.

Home- Speicherbatterien (8-10kwh kapazität ) mit Notstromeigenschaften z.B. von E3DC oder die Sonnen-Batterie mit Backup-Box sind keine USV Anlagen und übernehmen NICHT unterbrechungsfrei.

Wichtig dabei zu beachten ist, ob die Pumpen dauerhaft laufen und quasi bei Stromausfall nur weiterlaufen müssen, oder ob die Pumpen nur "on demand" anlaufen und dies eben auch bei Stromausfall gewährleistet sein muss.

Hintergrund ist der Anlaufstrom von Pumpen, der ca. 10 mal hoch ist, wie die normale Last, wenn diese laufen - also vereinfacht gesagt, wenn die Pumpe 1000 Watt / Stunde braucht, kann ihr Anlaufstrom kurzzeitig (für ein paar Sekunden) schon mal 10 KW sein und das muss erstmal aufgefangen werden. Das kann KEINE Home-Speicherbatterie, da der Notstrom i.d.R. einphasig ist und maximal 3 kw kann. Das könnte nur eine entsprechend dimensionierte USV-Anlage.

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort