Voraussetzungen für Photovoltaikanlagen

Die letzten Fragen, bevor Sie mit gutem Gewissen in Photovoltaik investieren können, wollen wir an dieser Stelle beantworten. Unser Themenkomplex Voraussetzung liefert Ihnen die wichtigsten Informationen und Anregungen für die abschließende Checkliste. Stichworte sind Dachart, Dachdeckung, Dachneigung und -ausrichtung, Sonneneinstrahlung, Verschattung, Schnee- und Windlast sowie Genehmigungen.
Christian Märtel
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Solaranlagen-Portal.com verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
PhotovoltaikVoraussetzungen einer Anlage

Natürliche Voraussetzungen

Voraussetzung für Photovoltaik Grundsätzlich ist die Installation einer Photovoltaikanlage auf allen Dächern möglich, vorausgesetzt es fällt genügend Licht ein. In Deutschland ist in allen Regionen die Sonneneinstrahlung hoch genug, um mit Photovoltaik einen Gewinn zu erwirtschaften. Da Licht und Schatten sprichwörtlich nicht weit auseinander liegen, ist auch die so genannte Verschattung der Anlage ein wichtiger Punkt, der in keiner Kalkulation fehlen darf.

Rechtlich ist die Errichtung in den meisten Fällen kein Problem. Eine Genehmigung für Photovoltaik ist nur in Ausnahmefällen für Freilandanlagen und Denkmal geschützte Häuser notwendig. Für Anlagen, die auf dem Dach oder an Fassaden montiert werden, ist bis auf die Bauordnung keine Genehmigung zu beachten.

Wie Sie auf Witterungseinflüsse vorbereitet sind und beim nächsten Sturm und Schnee keine böse Überraschung erleben, erfahren Sie ebenfalls.

Voraussetzung für Photovoltaik Kriterium
Verschattung Sonneneinstrahlung hoch genug. Keine oder nur wenig Verschattung durch Schornstein, Bäume, etc.
Dachgröße Je größer das Dach desto günstiger ist die Anlage pro Kilowatt Peak
Dachneigung Theoretisch ideal ist eine Neigung zwischen 30 und 45 Grad
Dacheindeckung Bei alten Dächern kann eine Dachsanierung sinnvoll sein. Bei asbesthaltigen Dächern ist eine Sanierung notwendig.
Dachausrichtung Theoretisch ideal ist eine Ausrichtung nach Süden

Voraussetzungen der Dachfläche

Auf nahezu allen Arten von Dächern kann eine Photovoltaikanlage installiert werden: auf Schräg­dächern parallel zur Dachfläche; auf Flachdächern werden die Module mit einem Metallrahmen aufgerichtet.

Wichtig ist dabei die richtige Dachneigung von rund 30 Grad. So arbeiten die Solarzellen perfekt, weil die Sonne im rechten Winkel auf sie einstrahlen kann. Da die Bahn der Sonne sich im Laufe des Jahres ändert, sind Nachführsystem hilfreich, die die Module immer optimal zur Sonne ausrichten.

Die Art der Dachdeckung beeinflusst die Montage einer Photovoltaikanlage nur geringfügig. Eine Aufdachmontage ist bei allen Dachdeckungen grundsätzlich möglich; es unterscheiden sich nur die Halterungen für die Module. Die Indachmontage ist beispielsweise bei Schilfdächern nicht möglich, sonst stellt dieses System kein Problem dar. Solardachziegel sind eine Alternative zur Auf- oder Indachmontage. Bei ihnen handelt es sich um Solarmodule, die nicht auf oder anstelle der Dacheindeckung verbaut werden - sie erzeugen Strom wie herkömmliche Solarmodule auch, fungieren aber gleichzeitig als schützende Dachhaut.

Klären werden wir auch die weit verbreitete Meinung, ob Photovoltaikanlagen sich nur bei Dachflächen lohnen, die direkt nach Süden ausgerichtet sind. Vorab nur so viel: eine Abweichung der Dachausrichtung um einige Grad nach Westen oder Osten mindert die Leistung nur gering.

Wer nur wenig Fläche auf dem Dach zur Verfügung hat oder auch mit wenig Geld eigenen Solarstrom produzieren möchte, kann auch mit einem Balkonkraftwerk Vorlieb nehmen. Photovoltaikanlagen finden ihren Platz aber auch an anderer Stelle - mit einem Solar Carport können Sie Ihren Solarstrom auch auf einem Stellplatz für Automobile erzeugen.

Voraussetzungen prüfen: Welche Erträge und Kosten sind realistisch?


Für alle weitergehende Fragen empfiehlt sich immer ein Termin beim Photovoltaik Fachbetrieb vor Ort. Dort können Sie die gesammelten Informationen in ein produktives Erstgespräch einbringen. Unsere umfangreiche Datenbank mit Postleitzahlen­suche hilft Ihnen, den passenden Partner zu finden.

Weiterlesen zum Thema "Sonneneinstrahlung verstehen"