Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Mit Ihrer Auswahl finden wir spezialisierte Fachbetriebe vor Ort
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Mit einem Speicher können Sie Ihren Eigenverbrauch an Strom optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 23 Minuten 20 Anfragen heute 4.4/5 aus 12956 Bewertungen

    Inbetriebnahme von PV-Anlagen: Eigentumsverhältnisse

    Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Wie sieht es mit den Eigentumsverhältnissen vor der ersten Inbetriebnahme einer Photovoltaik Anlage aus?  Hier steht die Frage im Raum, ob die Anlage dem Anlagenbetreiber zunächst komplett gehören muss, um die Inbetriebnahme vornehmen zu können. Fraglich ist, ob der Kaufvertrag beziehungsweise die Überlassung am ordnungsgemäßen Bestimmungsort bereits ausreichend sind.

    Im rechtlichen Sinne zu unterscheiden sind hier die Begriffe "Eigentum" und "Verfügungsvollmacht". Ersteres bezeichnet laut BGB § 903 die Befugnis des Eigentümers, nach belieben mit seinem Eigentum zu verfahren solange dem keine Rechte von Dritten gegenüber stehen. Ist die Photovoltaik-Anlage geliefert und an ihrem bestimmungsgemäßen Ort montiert, ist der Anlagenbetreiber Besitzer der Module. Ist die Anlage außerdem bezahlt, erwirbt er damit auch das Eigentum. Die Verfügungsvollmacht ist nicht an diese Einteilung gebunden, verfügungsberechtigt kann auch jemand sein, der kein Eigentum an der Sache hat. Über eine Ermächtigung kann die Verfügungsberechtigung ebenfalls erteilt werden.

    Um vor dem Hintergrund des Erneuerbare-Energien-Gesetzes als Verfügungsberechtigter aufzutreten, wird die aktive Handlung der technischen Inbetriebnahme erwartet. Diese wird erst nach dem vollständigen Abschluss aller Produktions- und Vertriebsprozesse zulässig. Die Anlage muss also vollständig montiert und angeschlossen sein. (Quelle)

    Hintergrund

    § 3 Abs. 5 EEG 2009 / 2012: Inbetriebnahme setzt "die erstmalige Inbetriebsetzung des Generators der Anlage nach Herstellung der technischen Betriebsbereitschaft der Anlage, unabhängig davon, ob der Generator mit erneuerbaren Energien, Grubengas oder sonstigen Energieträgern in Betrieb gesetzt wurde. Die technische Betriebsbereitschaft setzt voraus, dass die Anlage fest an dem für den dauerhaften Betrieb vorgesehenen Ort und dauerhaft mit dem für die Erzeugung von Wechselstrom erforderlichem Zubehör installiert wurde [...]. "

     

    Verwandte Fragen zu den Eigentumsverhältnissen bei Inbetriebnahme einer PV-Anlage

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com