Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für den erwarteten Stromertrag
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 13 Minuten 52 Anfragen heute 4.4/5 aus 12880 Bewertungen

    Solarmodule - Photovoltaik Systeme im Themenüberblick

    Es gibt vier Formen von Solarmodulen: Monokristalline, polykristalline, Dünnschicht- und CIGS-Module. In der Herstellung und in ihren Eigenschaften sind diese sehr unterschiedlich. Einige sind leicht und preiswert, haben aber niedrigere Wirkungs­grade als teurere aber dafür leistungsfähigere Module. Bei der Planung einer Photovoltaikanlage ist deshalb der ausgiebige Vergleich der einzelnen Systeme wichtig.
    Jetzt Fachbetriebe für PV-Module finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Solarmodule aus monokristallinen und polykristallinen Solarzellen

    Monokristalline Solarzellen werden aus einem einzelnen reinen Silizium-Kristall hergestellt. Von dem Kristall werden dünne Scheiben abgesägt. Diese werden dann zu einem Solarmodul zusammengefügt. Monokristalline Solarzellen sind dunkel und relativ schwer. Die Herstellung ist sehr aufwendig, weshalb monokristalline Solarmodule auch vergleichsweise teuer sind. Sie liefern allerdings von allen Solarmodulen momentan den höchsten Wirkungsgrad und sind daher auch weit verbreitet. Hersteller sind beispielsweise IBC Solar, Suntech, Schott Solar und Aleo Solar.

    Polykristalline Solarzellen werden auch aus Silizium hergestellt. Allerdings wird das Silizium geschmolzen und zu einem Block gegossen. Nachdem der Block abgekühlt ist, werden dann wieder Scheiben abgesägt. Polykristalline Solarzellen haben eine deutlich sichtbare kristalline Struktur und sind bläulich gefärbt. Der Wirkungsgrad ist geringer als bei monokristallinen Solarzellen, allerdings sind polykristalline Solarzellen günstiger. Hergestellt werden polykristalline Solarzellen zum Beispiel von den Unternehmen Suntech, ET Solar, Schüco und Scheuten.

    Dünnschichtmodule und CIGS-Module

    Bei der Herstellung der Dünnschichtmodule wird eine sehr dünne Schicht Silizium auf eine Glasscheibe aufgetragen. Aufgrund dessen ist die Herstellung von Dünnschichtmodulen einfach und die Module sind sehr leicht und günstig. Dadurch sind die Module sehr flexibel und können in vielen Bereichen eingesetzt werden. Dünnschichtmodule haben allerdings einen geringeren Wirkungsgrad und müssen vorzugsweise auf großen Dachflächen angebracht werden, um eine gute Leistung zu erzielen. Vorteilhaft ist jedoch, dass Dünnschichtmodule auch bei schwachen Lichtverhältnissen einen guten Ertrag erwirtschaften. Hersteller von Dünnschichtmodulen sind unter Anderem Solar, First Solar, Conergy und SolarTec.

    CIGS-Module sind eine Sonderform der Dünnschichtmodule. Die Module sind röhrenförmig aufgebaut und können somit aus allen Winkeln Solarstrahlung aufnehmen. Unter dem Solarmodul kann eine weiße Reflektorfolie ausgebreitet werden, welche für einen zusätzlichen Ertrag sorgt. Die Module sind allerdings noch nicht lange auf dem Markt und daher noch vergleichsweise teuer. Auch beim Wirkungsgrad haben CIGS-Module noch einen gewissen Nachholbedarf.

    Solarmodule ausgiebig vergleichen

    Bei der Wahl zwischen monokristallin, polykristallin oder anderen Modultypen ist es entscheidend, die Module bei der Planung der Photovoltaikanlage hinreichend zu vergleichen. Aber nicht nur die Module sind entscheidend: durch die äußerst individuellen baulichen Voraussetzungen wie der Dachneigung oder der Ausrichtung sollte vor dem Kauf einer Anlage unbedingt eine professionelle Beratung stehen, die die örtlichen Gegebenheiten genau analysiert und in die Planung mit aufnimmt.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für PV-Module
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!