Anmeldung Fachbetriebe
Aktualisiert: 19.11.2019

Siemens Junelight Stromspeicher für das eigene Zuhause

Siemens ist ein deutscher Konzern, der weltweit zu den größten Herstellern für Elektrotechnik und Elektronik zählt. Seine langjährige Erfahrung hat das Unternehmen nun in einen innovativen Stromspeicher gesteckt: Den Siemens Junelight. Zusammen mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach sorgt der Speicher für einen maximalen Autarkiegrad im eigenen Zuhause. Auf diese Weise hilft er, Energiekosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. Für das moderne Design und die intuitive Nutzbarkeit der zugehörigen App erhielt der Junelight Stromspeicher bereits mehrere Auszeichnungen.
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Siemens Junelight Stromspeicher: Modern, effizient, einfach

Die Junelight Smart Battery ist der neue Stromspeicher aus dem Hause Siemens. Er besticht durch ein modernes und platzsparendes Design, ein innovatives Energiemanagement und eine hohe Skalierbarkeit. So lässt sich die Speicherkapazität in 3,3-Kilowattstunden-Schritten optimal an die Bedürfnisse verschiedenster Eigenheimbesitzer anpassen. Wer sich nachträglich eine Wärmepumpe, eine Wallbox oder ein Elektroauto anschafft, kann die Batteriekapazität dabei sogar lange nach der Inbetriebnahme flexibel erweitern. Zu den Vorzügen des Systems gehört aber auch eine intuitiv bedienbare App, die Verbraucher an jedem Ort der Welt über die Stromflüsse und Betriebsdaten der eigenen Anlage informiert.

Ausgezeichnetes Design des Junelight Stromspeichers

Mit der Junelight Smart Battery bietet das traditionsreiche Unternehmen Siemens nun auch einen Photovoltaik Speicher für Eigenheimbesitzer an. Ausgezeichnet ist dabei vor allem das moderne Design, das sich perfekt in die eigenen vier Wände einfügt. Ganz gleich, ob der Stromspeicher im Keller, in der Garage oder im Wohnbereich steht: Mit einer Bautiefe von nur 18 Zentimetern und flexiblen Installationsmöglichkeiten findet er überall einen Platz. Mit der modernen Ladezustandsanzeige und dem eleganten Gehäuse (wahlweise in Schwarz oder Weiß) ist der Siemens Junelight dabei auch optisch ein Highlight in jedem Raum. Beleg dafür sind Auszeichnungen, wie der red dot Award 2019 oder der IF Design Award 2018.

Siemens Junelight StromspeicherBildquelle: © Siemens Aktiengesellschaft

Siemens Photovoltaik Speicher sind nachträglich skalierbar

Aber nicht nur optisch macht die Siemens Junelight Smart Battery einiges her. Denn der Photovoltaik Speicher ist modular aufgebaut. Das dreiphasige System lässt sich damit in Schritten von 3,3 Kilowattstunden skalieren und so optimal an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das Besondere daran: Steigt der Strombedarf im Haus an, lässt sich der Lithium-Ionen-Akku auch nachträglich problemlos erweitern. Nötig ist das zum Beispiel dann, wenn Hausbesitzer eine Wärmepumpe einbauen oder ein Elektroauto mit eigener Ladestation anschaffen. Insgesamt erreicht der Siemens Stromspeicher eine Kapazität von 3,3 bis 19,8 Kilowattstunden. Wann welche Größe zu empfehlen ist, zeigt die folgende Tabelle.

Strombedarf Anzahl der Batteriemodule Junelight Speicherkapazität
bis 2.000 kWh 1 3,3 kWh
bis 4.000 kWh 2 6,6 kWh
bis 6.000 kWh 3 9,9 kWh
bis 8.000 kWh 4 13,2 kWh
bis 10.000 kWh 5 16,5 kWh
bis 12.000 kWh 6 19,8 kWh

Wichtig zu wissen ist, dass der Junelight Stromspeicher von Siemens ein zweigeteiltes Gehäuse besitzt. Das kleinere Oberteil fasst dabei maximal zwei Module. Es hat ein Maximalgewicht von 78 Kilogramm und lässt sich somit auch hängend an der Wand befestigen. Wer eine höhere Kapazität benötigt, bekommt das größere Unterteil dazu. Dieses nimmt bei Bedarf vier weitere Module auf und ermöglicht es, den Speicher bis auf 19,8 Kilowattstunden hoch zu skalieren.

Innovatives Energiemanagement für den Siemens Junelight

Für einen hohen Autarkiegrad ist es wichtig, einen Großteil des selbst erzeugten Solarstroms im eigenen Haus zu verbrauchen. Möglich ist das mit dem integrierten Energiemanagement. Die Software überwacht Wetterprognosen und Verbrauchsdaten im Haus, um den Siemens Junelight optimal be- und entladen zu können. Nach Angaben des Unternehmens sollen in Zukunft auch weitere Bauteile hinzukommen. Auf diese Weise entsteht ein breites Produktprogramm, mit dem Verbraucher ein effizientes, sparsames und komfortables Smart Home konfigurieren können. Das Energiemanagement steuert die einzelnen Energieverbraucher dabei so, dass Hausbesitzer nur wenig Strom aus dem öffentlichen Netz hinzukaufen müssen. Sie heizen oder fahren kostengünstig und machen sich unabhängig von schwankenden Energiepreisen.

Intuitive App für den Siemens Photovoltaik Speicher

Ausgezeichnet ist aber nicht nur die Junelight Smart Battery. Auch die zugehörige App überzeugt ihre Anwender mit einer einfachen und intuitiven Bedienung. Sie stellt die wichtigsten Betriebswerte in Echtzeit dar und schafft somit eine sehr hohe Transparenz. So können sich Nutzer zu jeder Zeit über ihren Ertrag, ihren Verbrauch, ihren Autarkiegrad und den Ladezustand ihres Siemens Speichers informieren. Sie behalten die Stromflüsse der heimischen Anlage von überall aus im Blick und erkennen anhand vergangener Verbrauchswerte sogar vorhandene Einsparpotenziale.

Einfache Installation der Junelight Smart Battery

Von den Vorzügen der Siemens Speicher profitieren auch Handwerker. Denn die Systeme lassen sich einfach und flexibel hängend oder stehend montieren. Möglich ist das durch das zweigeteilte Gehäuse und die Tatsache, dass das schwerste Einzelteil nur 50 Kilogramm wiegt. Während integrierte Montageschienen das Zusammenbauen erleichtern, erfolgt die Inbetriebnahme problemlos mit einer eigenen App und zugehörigen QR-Codes. Das Gesamtkonzept minimiert die Fehleranfälligkeit und stellt sicher, dass die Stromspeicher lange zuverlässig funktionieren.

Kennzahlen der Siemens Junelight Smart Battery

(Hier finden Sie eine Erläuterung zu den verschiedenen Kennzahlen eines Batteriespeicher.)

Kennzahlen Siemens Junelight Smart Battery
Technologie Lithioum-Ionen (Graphit / NMC)
Nutzbare Speicherkapazität in kWh 1 Modul: 3,3 kWh
2 Module: 6,6 kWh
3 Module: 9,9 kWh
4 Module: 13,2 kWh
5 Module: 16,5 kWh
6 Module: 19,8 kWh

(Länger als 5 Jahre im Betrieb flexibel erweiterbar, mehrere Junelight Speicher lassen sich nicht parallel betreiben)
Entladetiefe 100 Prozent
max. Entladeleistung in kW 1 Modul: 1,5 kW
2 Module: 3,0 kW
3 bis 6 Module: 3,5 kW
Anzahl Vollzyklen 10 Jahre Garantie für mehr als 80% der Nutzkapazität bei max. einem Vollzyklus pro Tag (mehr als 3.650 Vollzyklen)
Kalendarische Lebensdauer mind. 10 Jahre
Systemwirkungsgrad > 95% (Batteriewirkungsgrad)
> 96% (Wirkungsgrad Wechselrichter)
AC / DC gekoppelt AC gekoppelt
1 / 3-phasig 3-phasig
Notstromoption Nein
Maße (H x B x T) & Aufstellung 1 bis 2 Module: 80 / 100 / 18 cm
3 bis 6 Module: 160 / 100 / 18 cm

Aufstellung in Innenräumen
Gewicht 1 Modul: 78 kg
2 Module: 103 kg
3 Module: 167 kg
4 Module: 192 kg
5 Module: 218 kg
6 Module: 244 kg
Einsatzbereich für Eigenheime optimiert
Preis (zzgl. MwSt.) 1 Modul: 4.950€
2 Module: 6.960€
3 Module: 8.950€
4 Module: 10.950€
5 Module: 12.900€
6 Module: 14.800€
Verfügbarkeit seit 2019

Der Siemens Stromspeicher basiert auf Lithium-Ionen-Batterien. Er ist in sechs Schritten von 3,3 bis zu 19,8 kWh skalierbar und liefert eine Leistung von 1,5 bis 3,5 kW. Das dreiphasige AC-System hat ein zweiteiliges Gehäuse, wobei das kleinere Basisgehäuse maximal zwei Module aufnehmen kann. Es bietet damit eine Kapazität von 6,6 kWh und wiegt 78 Kilogramm. Voll bestückt kommt die Junelight Smart Battery auf ein Gesamtgewicht von 244 Kilogramm. Die Photovoltaik Speicher sind für den Einsatz in Eigenheimen optimiert und nicht notstromfähig. Der Preis liegt zwischen 4.950 und 14.800 Euro. Erhältlich sind die Systeme seit Anfang 2019.

Bezug der Siemens Stromspeicher über Handwerkspartner

Wer sich für eine Junelight Smart Battery interessiert, bekommt diese über einen Handwerkspartner von Siemens. Die Experten sind speziell geschult und sorgen für einen fachgerechten Einbau der Geräte. Bei Fragen zu den Produkten oder deren Auslegung steht der Hersteller Interessenten auch selbst zur Verfügung.

PV-Stromspeicher anderer Hersteller finden Sie in unserer Übersicht.

Dieser Artikel wurde erstellt von: , Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com

Erfahrungen & Fragen zum Thema Junelight

Stromspeicher Empfehlung für Zwei-Personen-Haushalt

Wir haben eine Photovoltaikanlage, 11.2 Kwp, Produktion ca 9.800 kwh / Jahr. Zwei Personenhaushalt mit ca. 2.800 kw Verbrauch zzgl. Eigenverbrauch aus PV von 1.600 kwh. Welche Stromspeichergröße empfehlen sie?
Antwort von LOOPENPLAN

Die Speicherkapazität, insbesondere die nutzbare Speicherkapazität muss möglichst genau zum eigenen Bedarf passen. Unter der nutzbaren Speicherkapazität versteht man die Speichergröße des Stromspeichers unter Berücksichtigung der Entladungstiefe.

Je nach Bauart und Typ benötigen Stromspeicher eine Restladung, können also nicht 100% des gespeicherten Stroms abgeben. Lithium – Ionen Systeme schneiden hier deutlich besser ab als Blei – Akkus. Die Entladungstiefe Ihres Lithium – Ionen Akkus sollte bei min. 80% liegen.
Lithium – Ionen Speicher sind effizienter als Bleiakkus, haben eine längere Lebensdauer und benötigen weniger Platz.
Entscheiden Sie sich für einen Lithium – Ionen Speicher.

Bei den unterschiedlichen Systeme schwankt der Wirkungsgrad zwischen 70 und 95 Prozent.
Der Wirkungsgrad Ihres Lithium – Ionen Akkus sollte bei über 90 % liegen

Für einen 2 Personen Haushalt benötigen Sie einen Stromspeicher mit "nutzbarer" Speicherkapazität von rund 2 – 4 kWh +20% Entladungstiefe = 3 - 5 kWh (Lithium – Ionen Akku).
PV – Anlage mit 3 – 6 kW Peak
Je kleiner, desto profitabler!
Entscheiden Sie sich für einen zu großen Speicher, bleibt Speicherkapazität ungenutzt und es entstehen unnötige Kosten.
Ist die PV - Anlage für den Speicher zu groß, dann ist der Eigenstromanteil zu gering.
Da Sie schon eine zu große PV-Anlage haben, sollten Sie sich überlegen den Überschuss ins Netz einzuspeisen, oder mit dem Überschuss im Sommer das Brauchwasser mit Strom zu erhitzen. Vorausgesetzt Sie haben keine Solar-Thermie! Die überdimensionierte PV-Anlage wird in den kalten Monaten, Oktober bis April wenn die Heizung läuft, den Strombedarf decken können. Waschmaschine und Hochstromgeräte bei Tag benutzen um den Sonnenstrom vor dem Speicher zu nutzen!


Bitte lassen Sie sich Ihre Anlage von einem Fachmann berechnen und nur von einem zertifiziertem Fachmann installieren!
Besser mehrere Angebote einholen!
Vergessen Sie nicht die staatliche Förderung!

Mit besten Grüßen
LOOPENPLAN
Atelier & Labor für Architektur & Lifestyle

Installation von Stromspeicher und Wechselrichter: Wo?

Wir interessieren uns zur Zeit für die Installation einer PV Anlage inkl. Stromspeicher. Wir hatten bislang vor den Stromspeicher und Wechselrichter in unserer Garage installieren zu lassen; wir haben keinen Keller. Nun kam ein Anbieter und meinte, dies sei für den Stromspeicher nicht sinnvoll, da unsere Garage keine konstante Raumtemperatur gewährleisten könnte. Dann könne der Speicher nicht seine Leistung ausspielen. Stimmt das? Was sind gute Bedingungen für den Speicher? Weiterhin würde mich interessieren, wieviel Wärme diese Speicher erzeugen und mit welcher Geräuschkulisse in welcher Intensität zu rechnen ist.
Antwort von Christel Hobbs Priental EnergieSysteme

Viele Kunden lassen WR und Speicher in der Garage installieren. Die Temperatur sollte nicht unter 0° und über 20 °in der Garage sein. Jeder Speicher hat als Angabe im Datenblatt, wieviel Minus und Plusgrade die Akkus aushalten, ohne an Leistung zu verlieren. Hochwertige Speicher machen keinen Krach. Billigspeicher haben andere Akkus als hochwertige und brauchen Einzelzellen Kühlung, (was auch Strom verbraucht). Ansonsten ist die Abgabe von Wärme minimal. Ich kenne Kunden, die ihre Garage mit ein wenig Styropor ausgekleidet haben und damit gut zurecht kommen. Es macht Sinn, sich mit den einzelnen Speichern, die angeboten werden, intensiv auseinander zu setzen.Denn Speicher ist nicht gleich Speicher. Es ist wie mit den Autos. Manch einem reicht ein Panda für die Stadt und ein anderer braucht einen Audi, weil er sehr viel unterwegs ist. Mein Tipp: bleiben Sie dran. Sie finden das Richtige. Es geht um eine coole Sache. Sonnige Grüße sendet Ihnen - Christel Hobbs - Priental Energiesysteme

Stromspeicher Empfehlungen

Ich interessiere mich schon länger für einen Stromspeicher. Der Speicher muss sich auch nicht so gut rechnen wie unsere PV-Anlage. Er sollte aber auch kein Geld verbrennen. Daran sind bisherige Überlegungen gescheitert. Was empfehlen Sie?
Antwort von e-nel

Eine Pauschalantwort ist hier nicht zu geben, weil man natürlich den Einkaufspreis des Stromes und die Strompreiserhöhung mit kalkulieren sollte/müsste. Produktempfehlung ist hier der Marktführer "Sonnen", weil die auch verschiedene Lösungsansätze haben, was die Lieferung des Reststroms angeht. Auch mit Hinzuziehen sollte man die Förderungen von der KfW.
Gruß aus Lübeck
e-nel.de

2. Photovoltaikanlage auf demselben Gebäude installieren - was muss beachtet werden?

Ich habe seit 2010 eine PV Anlage auf meinem Einfamilienhaus (7,59 KWp). Diese wird zu 100% eingespeist. Ich möchte jetzt eine weitere Anlage (ca. 9 KWp ) mit einem Stromspeicher auf demselben Gebäude installieren. Jetzt mit dem Blick auf Eigenverbrauch. - Welche Auswirkungen hat dies auf die erste Anlage? - Ändert sich hier die Einspeisevergütung durch die Zusammenfassung der Anlagen? - Was ist in so einem Fall zu beachten bzw. mit dem Netzbetreiber oder der Bundesnetzagentur abzuklären ?
Antwort von Heinrich Trick Dienstleistungen & Handelsagentur

Wie Sie schreiben handelt es sich bei der Anlage von 2010 um eine Volleinspeisung.
Wenn Sie jetzt eine zweite Anlage errichten, sind das zwei völlig getrennte Anlagen.
An der Einspeisevergütung ändert sich nichts.

Beim Netzbetreiber ist eine Anschlussgenehmigung einzuholen und der Bundesnetzagentur ist nach Inbetriebnahme die neue Anlage anzuzeigen.
Wir realisieren solche Energiekonzepte seit 2005.

Wie groß müsste mein Stromspeicher sein?

Ich habe eine 5,2-kwp-Anlage in Betrieb und speise gegenwärtig ein. - Stromverbrauch 4.500 kwh. - Wie groß müsste mein Speicher sein? - Was kostet der Stromspeicher (inklusive Einbau?) - Wie hoch wären die Zuschüsse, KfW o.ä.? Danke und viele Grüße!
Antwort von Energietechnik Schoden

Der Platz an dieser Stelle reicht nicht aus um ihre Frage zu beantworten.
Sie können mich unter (...) erreichen.

Eigene Frage stellen