Anmeldung Fachbetriebe
Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 21 Minuten
16 Anfragen heute
4.4 von 5 (12679 Bewertungen)

Vergütung für Aufdach-PV: Freilagerüberdachung förderfähig?

Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Hier ist eine Förderfähigkeit nach Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für Photovoltaik Module gegeben, sofern die Freilagerüberdachung vorrangig dem Schutz von Menschen, Tieren oder Sachen dient, wie es das EEG fordert. Sind Freilagerüberdachungen so ausgerichtet, dass vor allem die zu schützenden Gegenstände vor Witterungseinflüssen bewahrt werden und die Zugänge durch Personen oder Baufahrzeuge entsprechend erleichtert sind, dann kann davon ausgegangen werden. Die Konstruktion der Freilagerüberdachung muss dabei dem Schutz der Sachen angepasst sein. Das bedeutet, dass sich ein vorhandenes Pultdach ideal der Wetterseite hin ausrichtet, unabhängig von dem größten Strahlungseinfall der Sonnenenergie.

Außerdem muss der Anfahrtsweg für Baufahrzeuge, Holzlieferungen und so weiter entsprechend mit befahrbaren Untergründen möglich sein. Mit einzubeziehen ist auch die ökonomische Ausrichtung: In welchem Verhältnis stehen die Investitionskosten für die Freilagerüberdachungen, die erwarteten Einkünfte aus der Stromeinspeisung und die sonstigen Einkünfte der Anlagenbetreiber? Wie im EEG gefordert, kann von einer nicht ausschließlich der Einspeisevergütung geschuldeten Investition ausgegangen werden, wenn die sonstigen Einkünfte aus Handel oder Gewerbe die erwarteten Einspeisevergütungen deutlich übersteigen. Wobei diese ökonomische Komponente der Entschlussfassung kein Ausschlusskriterium ist und individuell nach Einzelfall entschieden wird.

Relevant ist, ob die Freilagerüberdachung eindeutig auf die Lagerung von Gegenständen ausgerichtet ist. (Quelle)

Hintergrund

§ 32 Abs. 1 Nr. 1 EEG 2012: "Für Strom aus Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie beträgt die Vergütung [...], wenn die Anlage in, an oder auf einem Gebäude oder einer sonstigen baulichen Anlage angebracht ist und das Gebäude oder die sonstige bauliche Anlage vorrangig zu anderen Zwecken als der Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungs­energie errichtet worden ist [...]."

 

Verwandte Fragen zur Förderfähigkeit von Freilagerüberdachungen

  • Was gilt als Gebäude im Sinne des EEG?
  • Unter welchen Umständen sind Solarbäume förderfähig?

  • Fällt z.B. eine Galopprennbahn unter den erweiterten Gebäudebegriff "bauliche Anlage"?
Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com