Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Ortsdaten
  • Projektdaten
  • Angebote
Sie erhalten nur Angebote von spezialisierten Fachbetrieben
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für den erwarteten Stromertrag
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Mit einem Stromspeicher können Sie Ihren Eigenverbrauch optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
5 Anbieter in Ihrer Region gefunden
Komplettieren Sie jetzt Ihre Anfrage und erhalten Sie unverbindliche Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Ich willige ein, dass die DAA Deutsche Auftragsagentur GmbH meine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme verwendet, um meine Angaben zu meinem Projekts und meine Kontaktdaten zu überprüfen und Einzelheiten meines Projekts zu besprechen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 38 Anfragen heute 4.4/5 aus 12873 Bewertungen

    Netzanbindung PV-Anlage: Zuweisung Netzverknüpfungspunkt

    Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Um den Netzverknüpfungspunkt endgültig festzulegen, steht zunächst immer die Wirtschaftlichkeitsprüfung im Raum. Für Photovoltaik Anlagen soll laut Erneuerbare Energien Gesetz immer der Verknüpfungspunkt ausgewählt werden, der wirtschaftlich und technisch betrachtet am günstigsten ist. Außerdem steht es dem Anlagenbetreiber frei, selbst einen Netzverknüpfungspunkt zu wählen.

    Beide Regelungen stellen die übliche Vorgehensweise dar. Als Ausnahme von diesen Regeln gilt das Letztzuweisungsrecht des Netzbetreibers. Dieser bestimmt in letzter Instanz, welcher Verknüpfungspunkt für die Einspeisung des solaren Stroms verwendet wird. Besteht der Netzbetreiber auf sein Recht auf Letztzuweisung, ist er nach Empfehlung der Clearingstelle dazu verpflichtet, die entstehenden Mehrkosten für den Anschluss sowie die Erweiterung des Netzes zu tragen.

    Für das Verfahren um den Netzverknüpfungspunkt ist die Rangfolge der gesetzlichen Regelungen entscheidend. Im Paragrafen 5 Absatz 1 wird die Basisregelung beschrieben: Der gesamtwirtschaftlich sinnvollste Netzverknüpfungspunkt ist zu wählen für das Einspeisen von Strom. Darüber hinaus gesteht § 5 Abs. 2 dem Anlagenbetreiber das Wahlrecht zu, den Verknüpfungspunkt selbst zu bestimmen. Unabhängig von den Absätzen 1 und 2 verfügt der Netzbetreiber über das Letztzuweisungsrecht, mit welchem er endgültig den Verknüpfungspunkt bestimmen kann. Der Anlagenbetreiber muss sich zunächst entscheiden, ob er von seinem Wahlrecht Gebrauch machen will. Das Letztzuweisungsrecht des Netzbetreibers ist davon allerdings unberührt, das heißt dass der Netzbetreiber in individuellen Situationen allein über den Netzverknüpfungspunkt bestimmen kann. (Quelle)

    Hintergrund

    § 5 Abs. 2 EEG 2009 / 2012: "Anlagenbetreiberinnen und -betreiber sind berechtigt, einen anderen Verknüpfungspunkt dieses oder eines anderen im Hinblick auf die Spannungsebene geeigneten Netzes zu wählen." Sowie EEG 2009/2012 § 5 Abs. 3: "Der Netzbetreiber ist abweichend von den Absätzen 1 und 2 berechtigt, der Anlage einen anderen Verknüpfungspunkt zuzuweisen. (...)".

    In der Kostenfrage auch EEG 2009/2012 § 13 Abs. 2: "Weist der Netzbetreiber den Anlagen nach § 5 abs. 3 einen anderen Verknüpfungspunkt zu, muss er die daraus resultierenden Mehrkosten tragen."

     

    Verwandte Frage zur Zuweisung des Netzverknüpfungspunkt

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com