Anmeldung Fachbetriebe
Aktualisiert: 27.11.2019

Häufig gestelle Fragen zur Abrechnung mit dem Netzbetreiber

Bevor Anlagenbetreiber das erste Mal Geld für ihren erzeugten Solarstrom bekommen, muss dieser in Rechnung gestellt werden. Doch wie und bei wem? Müssen hierzu vertragliche Vereinbarungen geschlossen werden? Welche Rechte haben Anlagenbetreiber im Zuge der Abrechnung der Einspeisevergütung? Und sind Gebühren im Zuge der Abrechnung rechtens? Interessante Fragen aus der Praxis einer Photovoltaikanlage, die wir nachfolgend beantworten wollen.
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Photovoltaik FAQ: Fragen & Antworten zur Abrechnung mit Netzbetreiber

Anlagenbetreiber einer Photovoltaikanlage ist laut der Fassung des Erneuerbare-Energien-Gesetz von 2009, kurz EEG 2009, festgehalten im Paragraph 3 Nr. 2, als derjenige, der unabhängig vom Eigentum die Anlage für die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien nutzt. Der Erwerber einer EEG-Anlage wird deshalb nur und erst dann Berechtigter der Photovoltaik Einspeisevergütung, wenn er auch den Anlagenbetrieb übernimmt.

Der Anlagenbetreiber hat Anspruch auf unverzüglichen und vorrangigen Anschluss der PV-Anlage an das Stromnetz. Darüber hinaus hat er zudem Anspruch auf eine unverzügliche und vorrangige Abnahme des gesamten zur Einspeisung angebotenen Stroms aus seiner Photovoltaik-Anlage sowie dessen Übertragung und Verteilung.

Diese Angaben aus dem EEG 2009 gelten für alle Betreiber einer Anlage auf Basis von Erneuerbarer Energie.

Die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen wird finanziert aus der EEG-Umlage. Für die Abrechnung des eingespeisten Stroms sind in Deutschland die vier großen Übertragungs-Netzbetreiber zuständig: Eon, RWE, EnBW und Vattenfall. Diese sind für Anlagenbetreiber von PV-Anlagen der zentrale Ansprechpartner.

Weitere praxisrelevante Fragestellungen sind in Bearbeitung und werden fortlaufend aktualisiert. Weitere Hilfestellung finden Sie auch in unserer Photovoltaik Checkliste.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com