Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Vergleichen Sie kostenlos Preise für Solaranlagen
Mit Ihrer Auswahl finden wir spezialisierte Fachbetriebe vor Ort
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wählen Sie eine Tätigkeit aus
Bitte wählen Sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wozu soll die Sonnenenergie genutzt werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wo soll die Photovoltaikanlage installiert werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Fläche steht für Photovoltaikanlage zur Verfügung?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Haben Sie Interesse an einem Stromspeicher?
Mit einem Speicher können Sie Ihren Eigenverbrauch an Strom optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung suchen Sie?
Wählen Sie das Tätigkeitsfeld an Ihrer Photovoltaikanlage aus
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für einen Anlagentyp handelt es sich?
Der Anlagentyp hilft dem Fachbetrieb bei der Aufwandseinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wie groß ist Ihre Photovoltaikanlage?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung hat Ihre Anlage?
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Jahr der Inbetriebnahme
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wünschen Sie eine Beratung zur Finanzierung?
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch einen Finanzdienstleister
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
23 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    5 Anfragen heute
    613.689 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 5 Anfragen heute 4.4 aus 14283 Bewertungen

    Netzanbindung von PV-Anlagen: 30 kWp & Hausanschluss

    Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Üblicherweise wird bei kleineren Photovoltaik Anlagen bis zu einer Maximalleistung von 30 kWp der bestehende Hausanschluss, falls einer vorhanden ist, zur Einspeisung verwendet. Hier greift die Regelung im Erneuerbare Energien Gesetz, das den gesamtwirtschaftlich günstigsten Netzverknüpfungspunkt vorrangig vorsieht. Ist auf einem Grundstück also bereits ein Hausanschluss vorhanden und die Anlage übersteigt die Leistung von 30 kWp nicht, dann wird in der Regel zunächst der vorhandene Hausanschluss auf Verfügbarkeit und Verwendungsmöglichkeit geprüft. Das gilt auch für mehrere Anlagen auf einem Grundstück, wenn sie insgesamt die Leistung von 30 kWp nicht überschreiten. Ein Anrecht auf diesen Netzverknüpfungspunkt hat der Anlagenbetreiber nicht.

    Erst wenn dem Netzbetreiber aufgrund der fehlenden Kapazitäten der Hausanschluss wegen notwendiger Ausbauarbeiten nicht zu zumuten wäre, kommen andere Netzverknüpfungspunkte in Frage. Der Netzbetreiber darf keinesfalls schlechter gestellt werden durch den Netzverknüpfungspunkt, der womöglich vorhanden, aber für die einzuspeisende Menge an solarem Strom keine ausreichenden Kapazitäten mit sich bringt.

    Dem Anlagenbetreiber steht dabei das Wahlrecht offen, das auch andere Netzverknüpfungspunkte möglich macht. Außerdem kann der Netzbetreiber sein Letztzuweisungsrecht nach EEG 2009/2012 § 5 Abs. 3 ausüben. (Quelle)

    Hintergrund

    EEG 2009/2012 § 5 Abs. 1 "Netzbetreiber sind verpflichtet, Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und aus Grubengas unverzüglich vorrangig an der Stelle an ihr Netz anzuschließen (Verknüpfungspunkt) [...]."

    EEG 2009/2012 § 5 Abs. 2: "Anlagenbetreiberinnen und -betreiber sind berechtigt, einen anderen Verknüpfungspunkt dieses oder eines anderen im Hinblick auf die Spannungsebene geeigneten Netzes zu wählen." Sowie EEG 2009/2012 § 5 Abs. 3: "Der Netzbetreiber ist abweichend von den Absätzen 1 und 2 berechtigt, der Anlage einen anderen Verknüpfungspunkt zuzuweisen. (...)". Welcher Netzverknüpfungspunkt in einem individuellen Fall der tatsächlich wirtschaftlich und technisch günstigste ist, muss eventuell durch eine zusätzliche Wirtschaftlichkeitsprüfung festgestellt werden.

     

    Verwandte Fragen zum Thema Hausanschluss und Netzverknüpfungspunkt

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com