Anmeldung Fachbetriebe

Netzanbindung von PV-Anlagen: Netzanschlussbegehren

Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Das Erneuerbare Energien Gesetz sieht eine unverzügliche Bearbeitung eines Antrags auf Netzanschluss (Netzanschlussbegehren) für Photovoltaik Anlagen vor. Fristen für die Umsetzung gibt es dabei laut Gesetz keine, mit der Formulierung "unverzüglich" wird der Netzbetreiber zu einer Bearbeitung ohne schuldhaftes Zögern angehalten. Der Anlagenbetreiber muss dabei folgende Unterlagen unverzüglich zur Bearbeitung einreichen:

  • installierte Nennleistung aller Photovoltaik-Module
  • Standort der Module

Darauf hin erhält der Anlagenbetreiber vom Netzbetreiber einen genauen Zeitplan über die weitere Bearbeitung:

  • Schritte, die für die weitere Bearbeitung notwendig werden
  • weitere Informationen, die vom Anlagenbetreiber eingereicht werden sollen 

Sind diese weiteren erforderlichen Informationen zügig eingereicht, hat der Netzbetreiber innerhalb der 8 Wochen Frist darzulegen

  • wie der Netzanschluss zeitlich umgesetzt wird und
  • alle Informationen zu liefern, die der Einspeisewillige für die Prüfung des Verknüpfungspunktes benötigt sowie
  • eine Übersicht der Kosten, die durch die technische Umsetzung des Netzanschlusses entstehen. 

Alle Informationen, die für die Netzverträglichkeitsprüfung benötigt werden, müssen beide Parteien innerhalb der 8 Wochen Regel ausgetauscht haben. (Quelle)

Hintergrund

§ 1 EEG 2009 / 2012 Netzbetreiber sind verpflichtet, Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und aus Grubengas unverzüglich vorrangig an der Stelle an ihr Netz anzuschließen (Verknüpfungspunkt) [...].

§ 5 Abs. 5:  Netzbetreiber sind verpflichtet, Einspeisewilligen nach Eingang eines Netzanschlussbegehrens unverzüglich einen genauen Zeitplan für die Bearbeitung des Netzanschlussbegehrens zu übermitteln. 

 

Verwandte Fragen zum Netzanschlussbegehren

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com