First Solar FS 3 Module

22. April 2021
Der nordamerikanische Hersteller First Solar bietet in seiner neuesten Serie FS 3 fünf verschiedene Dünnschicht Module aus Kadmiumtellurid an. Die Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 und FS 380 sind aufgrund ihres geringen Gewichts besonders für Dächer mit geringen Lastreserven geeignet. Desweiteren haben Dünnschicht Module bei diffusen Lichtverhältnissen Vorteile gegenüber kristallinen Modulen.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Solaranlagen-Portal.com verfasst.
Jetzt Fachbetriebe für Ihr Projekt finden
  • Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

First Solar FS 3 Module: FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 & FS 380

Die FS 3 Serie wurde erst 2010 von First Solar auf den Markt gebracht und stellt laut Angaben des Herstellers eine Weiterentwicklung der First Solar FS 2 Serie da. Die Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 und FS 380 werden aus Kadmiumtellurid gefertigt. Durch die Wahl dieses Materials liegen die Herstellungskosten sowie die energetischen Amortisationszeiten laut First Solar weit unter denen poly- und monokristalliner Module. Die Modul Reihe FS 3 ist wie die Serie First Solar FS 2 auf Photovoltaik Großanlagen ausgelegt.

Leistungsdaten laut Hersteller 

(Stand November 2010 - Eine Erklärung zu den jeweiligen Werten finden Sie in unserer Übersicht zu Leistungszahlen eines Photovoltaik Moduls.)

 

  First
Solar
FS 370
First
Solar
FS 372
First
Solar
FS 375
First
Solar
FS 377
First
Solar
FS 380
Herstellungsland
USA USA USA  USA  USA
Art der Zellen (kristallin, Dünnschicht) Dünn-
schicht
Dünn-
schicht
Dünn-
schicht
Dünn-
schicht
Dünn-
schicht
Wirkungsgrad in %
9,72 10,07 10,42  10,76  11,11
Nennleistung in Watt peak (Wp)
(Einstrahlung 1000Watt/qm bei 25°C)
70 72,5 75  77,5  80
Toleranz Nennleistung in -/+ % 5/5 5/5 5/5  5/5 5/5
Parallel Verschaltung nein
nein
nein
 nein  nein
Schwachlichtverhalten
(Steigerung des Wirkungsgrades
bei Sonneneinstrahlung = 200W/qm)
k.A. k.A. k.A.
 k.A.  k.A.
Modulmaße (Höhe x Breite in m)
1,2 x 0,6 1,2 x 0,6 1,2 x 0,6 1,2 x 0,6 1,2 x 0,6
Modulfläche in qm
0,72
0,72 0,72  0,72  0,72
Gewicht in kg
12 12 12  12  12
Kompatibel mit Auftsänderungs-
systemen (Knubix, Scirocco)
k.A.
k.A.
k.A.
 k.A.  k.A.
Belastbarkeit in kN/qm
(Wind- und Schneelast)
k.A. k.A. k.A.  k.A.  k.A.
Produktgarantie 5 Jahre 5 Jahre 5 Jahre  5 Jahre
 5 Jahre
Leistungsgarantie
(Nennleistung nach 25 Jahren)
80% 80% 80%  80%  80%
Prüfsiegel CE
CE
CE
 CE  CE
Preisbewertung im Vergleich
(1 unteres, 2 mittleres,
3 oberes Preis Segment)
1 1 1 1 1
k.A.
k.A.
k.A.
 k.A.  k.A.
fddd

Das Datenblatt der Dünnschicht Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 und FS 380 aus der Serie First Solar FS 3 weist äußerlich wenig Neuerungen zu der Vorgängerserie auf. Der Wirkungsgrad der Module rangiert durch unveränderter Modulfläche und Nennleistung nach wie vor zwischen 9,72% und 11,11%. Der Wirkungsgrad von Dünnschicht Modulen liegt in der Regel unter denen kristalliner Photovoltaik Module. Dies wird laut First Solar allerdings durch das sehr gute Wärmeverhalten und die geringeren Herstellungskosten von Dünnschicht Modulen kompensiert.

Besonderheiten der FS 3 Serie von First Solar 

Interessant ist, dass die Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 und FS 380 die gleiche Nennleistung wie die der Vorgängerserie bei einer wesentlich geringerer Betriebsspannung erreichen. Dadurch können mehr Module an einen Photovoltaik Wechselrichter angeschlossen werden, was Investitionskosten für Großanlagen etwas senken kann.

First Solar zielt mit den Modulen der FS 3 Serie auf Photovoltaik Großanlagen. Aufgrund der guten Leistungsdaten der Dünnschicht Module bei diffusen Lichtverhältnissen kann oft auf eine Aufständerung verzichtet werden. Kombiniert mit dem geringen Gewicht der Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377, FS 380 ist dies besonders für große Anlagen auf Flachdächern mit geringen Lastreserven von Vorteil.

Alle Dünnschicht Module von First Solar werden aus Kadmiumtellurid hergestellt. Das gilt auch für die Serie First Solar FS 3 und deren Module FS 370, FS 372, FS 375, FS 377, FS 380. Wegen des Kadmiumgehalts der Module war First Solar zwischenzeitig in die Kritik geraten. First Solar verweist allerdings auf Tests, die nach eigenen Angaben die Unbedenklichkeit der Dünnschicht Module bestätigen.

Nach Ablauf der Lebenszeit werden die FS 370, FS 372, FS 375, FS 377, FS 380 Module von First Solar kostenfrei zurückgenommen und recyled. First Solar fängt die Kosten nach eigenen Angaben durch ein Vorfinanzierungsmodell auf.

Weitere Informationen zu den Photovoltaik Modulen FS 370, FS 372, FS 375, FS 377 und FS 380 finden Sie im Datenblatt der FS 3 Serie von First Solar.

Weiterlesen zum Thema "PV-Module von Schott Solar"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Photovoltaik

Kombination von Nachtspeicherheizung und Solaranlage

Ist eine Solaranlage bei Nachtstromspeicherheizung möglich und sinnvoll bei ca. 10.000 KWh Stromverbrauch?
Antwort eines Haus&Co Experten

Ja, das kann eine sinnvolle Kombination sein - besonders, wenn Sie bei der Elektroheizung bleiben wollen. Sie benötigen auf jeden Fall einen Solarstromspeicher - da Sie den Strom dann tagsüber erzeugen, wenn die Nachtspeicherheizung gerade nicht vorheizt. Generell ist der Eigenverbrauch - dank sinkender Einspeisevergütung - stark in den Fokus gerückt. Da Solarstromspeicher auch aktuell noch von der KfW gefördert werden, würde ich da auf jeden Fall einmal ein Angebot anfragen.

Sie können sich das hier einmal kalkulieren (da ich keine Angaben zur verfügbaren Dachfläche habe): https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/kosten

Erfahrungen mit der Stromcloud?

Ich plane den Bau einer PV Anlage und habe von der Stromcloud gehört. Daher meine Frage: Kann ich auch nur die Cloud buchen? Eine PV Anlage habe ich ja schon bzw. plane / kaufe ich gerade. Gibt es sonst Erfahrungen mit der Stromcloud?
Antwort von energie-konzept24 GbR

Die Firma Sonnen und Senec bieten die Cloud aktiv an.

Wenn Sie die Cloud nutzen möchten brauchen Sie den Speicher der jeweiligen Firma.

Von Sonnen würde ich generell abraten da die Firma darauf bedacht ist einen hohen Ajtienweet zu erreichen um beim
Börsengang ordentlich Kasse zu machen. Ich bezweifle nur ob das für die Kunden nachhaltig ist und ob die Garantiezeiten
eingehalten werden.

Wenn Sie sich unbedingt eine Cloud leisten möchten, nehmen Sie Senec.

Generell kann ich Ihnen nur raten genau zu rechnen!

Die Berechnungen die wir mit beiden Anbietern vollzogen haben waren negativ.

Ich habe bis jetzt keine Berechnung gesehen wo der Kunde einen Vorteil hatte.

Gerne erkläre ich Ihnen die List und Tücken, die Sie im normalen Angebot nur sehr schlecht erkennen.

Mein Rat - Batterrie etwas größer als Ihr Verbrauch und auf jedenfall größer als Ihre PV Anlage.

Beispiel : 5 KWp PV Anlage dann 8 oder 9 KW Speicher !

Erfahrungen mit Solarziegeln von autarq

Haben Sie Erfahrung mit Solarziegeln der Firma autarq / Berlin? Wir interessieren uns für Solarziegel und wüssten gerne mehr über Vor- / Nachteile und technische Umsetzung.
Antwort von ENPLA GmbH

Hallo,
Ja wir haben Erfahrung mit den Solarziegeln von Autarq.
Referenzen können Sie bei uns besichtigen. Für weitere Fragen und eine Berstung kontaktieren Sie uns einfach!

ENPLA GmbH, 88630 Pfullendorf.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen