Eigenverbrauch nach den Bestimmungen von 2012

2012 war ein einschneidendes Jahr für den Eigenverbrauch. Wer seine Photovoltaik Anlage im ersten Quartal in Betrieb genommen hatte, bekam noch sicher Geld für den Eigenverbrauch. Im zweiten Quartal war es nur möglich mit einem rechtzeitig gestellten Netzanschlussbegehren. Und spätestens ab 01. Juli 2012 gab es nach den Eigenverbrauch 2012 Bestimmungen kein Geld mehr für selbst verbrauchten Strom. Nach nur drei Jahren und drei Monaten wurde die Eigenverbrauchsvergütung wieder abgeschafft.

Eigenverbrauch 2012: Konditionen für Photovoltaikanlagen Baujahr 2012

Wechsel von Volleinspeisung zu Eigenverbrauch© JiSIGN - Fotolia.com

Wer 2012 eine eigene Photovoltaik Anlage bauen wollte bzw. gebaut hat, dem wird der Inberiebnahmezeitpunkt noch ein Begriff sein. Der Stichtag, an dem die eigene Photovoltaik Anlage ihren Anspruch auf Einspeisevergütung erhält. Von diesem Stichtag, bei dem es auch um die Gewährung der Eigenverbrauch Vergütung ging, gab es zwei in diesem Jahr. Den 31. März und den 30. Juni 2012.

Stichtag 31. März 2012

Wer bis zu diesem Datum seine Anlage (bis 500 kWp auf bzw. an einem Gebäude) noch in Betrieb nehmen konnte, bekommt nach den Eigenverbrauch 2012 Bestimmungen noch Geld für jede Kilowattstunde Solarstrom, die er selbst verbraucht. Zwar wurde die Höhe gegenüber 2011 noch einmal um rund 4 Cent gekürzt, aber all diese Anlagen waren die letzten, die noch sicher die Eigenverbrauch Vergütung bekommen haben. Bei Inbetriebnahme im ersten Quartal 2012 wurden diese Sätze gewährt (für die gesamte Dauer der kommenden 20 Jahre, für die auch die reguläre Einspeisevergütung gezahlt wird).

Anlagengröße
bis 30 kWp 30 bis 100 kWp 100 bis 500 kWp
Eigenverbrauch Anteil pro Jahr
bis 30% über 30% bis 30% über 30% bis 30% über 30%
Vergütung für den Eigenverbrauch
(Cent / kWh)
8,05
12,43 6,85 11,23
5,60
9,98

Stichtag 30. Juni 2012

Bis zu diesem Tag galt noch eine Übergangsregelung für die alten Eigenverbrauch 2012 Konditionen aus dem ersten Quartal. Allerdings nur, wenn vor dem 24. Februar 2012 ein Netzanschlussbegehren für die Photovoltaik Anlage beim örtlichen Netzbetreiber gestellt wurde. Dann konnte die Anlage auch noch bis zum 30. Juni in Betrieb genommen werden und bekam trotzdem noch die Eigenverbrauch Vergütung gewährt, auch wenn diese seit dem 01. April bereits ausgelaufen war.

Inbetriebnahme nach diesen Stichtagen

Wer 2012 seine Photovoltaik Anlage erst nach dem 31. März (bzw. 30. Juni) in Betrieb nehmen konnte, hatte keine Möglichkeit mehr von den Eigenverbrauch 2012 Konditionen zu profitieren. Sämtliche Anlagen, die seitdem gebaut wurden, bekommen kein Geld mehr für den selbst verbrauchten Strom wie noch in den Jahren 2009, 2010 und 2011. Sprich der Strom wird erzeugt und zum Nulltarif verbraucht.

Zudem sind Betreiber von Gebäude-Anlagen, die seither gebaut wurden und zwischen 10 kWp und 1.000 kWp Nennleistung haben, gezwungen, ab dem 01.01.2014 zehn Prozent ihrer jährlich erzeugten Strommenge selbst zu verbrauchen. Für diesen Strom bekommen Sie nach den Eigenverbrauch 2012 Bestimmungen weder die Eigenverbrauch Vergütung, noch die reguläre Einspeisevergütung. Sprich, sie bekommen für diese zehn Prozent Strom gar kein Geld mehr.

Damit unterteilt sich ab dem 01. April 2012 die Gruppe der Anlagenbetreiber in zwei Lager. Jene, die noch Geld für den Eigenverbrauch bekommen - und all jene, die ihren Strom ohne gesonderte Vergütung selbst verbrauchen.

Das könnte sie auch interessieren:

Preise etablierter Herstellern für Photovoltaik Speicher in der Übersicht inkl. Preis Faktoren und Erklärung der Preis Zusammensetzung.
Der letzte Schritt vor dem sicheren Betrieb Ihrer Photovoltaikanlage: die Abnahme. Sie beinhaltet eine Systemprüfung, Systemdokumentation und eine Einweisung.

Autor: Christian Märtel