Anmeldung Fachbetriebe
Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 57 Minuten
41 Anfragen heute
4.4 von 5 (12651 Bewertungen)

Legionellenschutz im Solarspeicher

Legionellen sind Bakterien, die unter bestimmten Umständen für Menschen gefährlich sind: sie verursachen Legionellose, besser bekannt unter dem Namen "Legionärskrankheit". Die Infektion verläuft über die Atmung - durch Inhalation, beispielsweise beim Duschen, kann also eine Gefährdung auftreten. Eine Legionellenschaltung sorgt über eine thermische Desinfektion dafür, dass das Bakterium im Speicher nicht überhand nimmt.
Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Legionellenschaltung schützt vor Keimen im Warmwasser

Solvis Max - keine Legionellenschaltung nötigAnlage mit Frischwasser im Durchlaufprinzip,
Bild: SOLVIS GmbH & Co KG
Legionellen vermehren sich vor allem im Temperaturbereich zwischen 25 und 45 Grad Celsius. Legionellen sind ab Temperaturen von 50 Grad Celsius nur noch eingeschränkt lebensfähig bzw. sterben ab 60 - 70 Grad Celsius ab. Aus diesem Grund ist die "thermische Desinfektion" eines der Mittel zur Legionellenbekämpfung in Warmwassersystemen.

Diese Temperaturen finden sich oft in Warmwasserspeichern von Solarthermieanlagen. Das Infektionsrisiko ist seit einiger Zeit bekannt und so hat der "Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V." (DVGW) in seinem Arbeitsblatt W 511 und W 553 Maßnahmen definiert, um das Legionellenrisiko weitestgehend zu minimieren.

Umfasst ein Speichersystem mehr als 400 Liter Volumen oder übersteigt der Inhalt von Rohrleitungen 3 Liter bis zur Entnahmestelle in zirkulationslosen Systemen, so sind Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Bei den großen Speichern ist eine thermische Desinfektion mit einer durchgehenden Austrittstemperatur von 60 Grad durchzuführen.

Ist eine Legionellenschaltung bei Kleinanlagen notwendig?

Für Kleinanlagen gilt diese Vorgabe nicht direkt, allerdings sollte man auch hier Maßnahmen ergreifen und täglich oder wöchentlich eine thermische Desinfektion durchführen. Viele Solarregler bzw. Heizungsregler bieten die Funktion einer "Legionellenschaltung" automatisiert an - zu voreingestellter Zeit überprüft der Regler die Temperatur im Solarthermie Speicher. Ist die Temperatur dann zu niedrig, wird eine thermische Desinfektion durchgeführt. Ist die Temperatur ausreichend hoch, so greift die Legionellenschaltung nicht.

Ein geeigneter Zeitpunkt ist an Tageszeiten, an denen die Solarthermieanlage sehr viel Wärme sammeln kann, so dass wenig zusätzliche Energie, beispielsweise durch elektrische Erzeuger oder den Hauptheizkessel, notwendig ist. Oft wird die thermische Desinfektion über eine spezielle Legionellenschutzpumpe oder ein Mischventil umgesetzt. Übrigens sollte dafür Sorge getragen werden, dass über die Legionellenschaltung nicht nur der Speicher, sondern auch das Rohrleitungssystem erreicht wird.

Bei Frischwasserstationen bzw. Warmwasserbereitstellung im Durchflussprinzip mit indirekter Wärmeabgabe (externe Wärmetauscher am Tank etc.) ist eine thermische Desinfektion durch eine Legionellenschaltung nicht notwendig, da Wasser nicht über längere Zeit vorgehalten wird.

Fachbetriebe für Solarthermie beraten Sie gern zu allen Fragen rund um Legionellenschaltung und Trinkwasserhygiene für eine Solarthermieanlage.

Wir finden die besten Fachbetriebe für Solarthermie
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com