Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für eine Solaranlage einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Vergleichen Sie kostenlos Preise für
Mit Ihrer Auswahl finden wir spezialisierte Fachbetriebe vor Ort
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wählen sie eine Tätigkeit aus
Bitte wählen sie aus einer der verfügbaren Maßnahmen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wozu soll die Sonnenenergie genutzt werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann wurde Ihr Gebäude gebaut?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wo soll die Photovoltaikanlage installiert werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Fläche steht für Photovoltaikanlage zur Verfügung?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Haben Sie Interesse an einem Stromspeicher?
Mit einem Speicher können Sie Ihren Eigenverbrauch an Strom optimieren
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung suchen sie?
Wählen sie das Tätigkeitsfeld an ihrer Photovoltaikanlage aus
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für einen Anlagentyp handelt es sich?
Der Anlagentyp hilft dem Fachbetrieb bei der Aufwandseinschätzung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wie groß ist ihre Photovoltaikanlage?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welche Leistung hat Ihre Anlage?
Wichtig für richtige Dimensionierung des Speichers
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Jahr der Inbetriebnahme
Wann ist Ihre Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wünschen Sie eine Beratung zur Finanzierung?
Auf Wunsch erhalten Sie eine Beratung zu Förderkrediten und Zuschüssen durch die SWK Bank
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Ihre Anrede
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Erreichbarkeit
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 53 Anfragen heute 4.4 aus 14268 Bewertungen

    Heizen mit Eis?

    "Heizen mit Eis" klingt zuerst einmal nach einem Widerspruch. Durch eine schlaue Kombination aus Wärmepumpentechnologien, Solarthermiekollektoren und einem Eisspeicher ist es möglich, das physikalische Prinzip der Kristallisationswärme zur Gebäudeheizung wie zur Kühlung nutzbar zu machen.
    Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
    • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Heizen mit Eis nutzt die Kristallisationswärme aus

    Der Schlüssel zum Heizen mit Eis liegt in der Kristallisationswärme begründet. Ändert eine Flüssigkeit (hier: Wasser) ihren Aggregatzustand von flüssig zu fest (es gefriert), so wird Energie in Form von Wärme frei. Die Wärmemenge, die durch das Gefrieren frei wird, ist identisch mit der Energie, welche man für das Einfrieren aufwenden muss. Der Gedanke, einen "Eisspeicher" zur häuslichen Wärmeversorgung einzusetzen, ist also gar nicht so abwegig.

    Was braucht man zum Heizen mit Eis?

    Heizen mit Eis funktioniert also folgendermaßen: ein Abnahmegerät, zum Beispiel eine Wärmepumpe, entzieht dem tauenden Eis die Wärmeenergie und verbringt sie in einen Pufferspeicher. Dort kann sie dann über ein herkömmliches Heizverteilsystem (optimalerweise eine Fußbodenheizung) im Haus verteilt werden und / oder das häusliche Trink- und Nutzwasser erwärmen.

    Um das Eis zu tauen, braucht man eine Wärmequelle. Wo diese Wärme herkommt, ist technisch gesehen irrelevant. Eine sehr sinnvolle Quelle neben der Erdwärme, die in einem unterirdisch verbauten Eisspeicher aufkommt, ist eine Solarthermieanlage. Die Solarkollektoren speisen die Sonnenwärme über ein Kreislaufsystem direkt in den Eisspeicher ein und führt ihm Energie zu.

    Würde man eine Photovoltaikanlage nutzen, um dann auch noch die Wärmepumpe und den Heizkreislauf beim Heizen mit Eis anzutreiben, entstünde ein vollständig regeneratives Heiz- und Kühlsystem. Denn im Sommer lässt sich der Kreislauf auch umdrehen - der Eisspeicher nimmt hierbei die Raumwärme auf, um die Räume herunterzukühlen.

    Das Heizen mit Eis ist vor allem im Neubau leicht umzusetzen. Im Bestandsbau kann man eine Solarthermieanlage natürlich auch in Kombination einsetzen - zum Beispiel in der Solarthermie - Wärmepumpen oder der effektiven Solarthermie - Gasheizung - Kombination.

    Fachbetriebe für Solarthermie helfen gerne bei der Erstellung eines tragfähigen und erneuerbaren Energiekonzeptes für ihre Immobilie.

    Wir finden die besten Fachbetriebe für Solarthermie
    • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com