Eine Solaranlage kaufen

9. November 2020
Rein in den Einkaufswagen und ab zur Kasse: so einfach ist das Solaranlage kaufen leider nicht. Solaranlagen gibt es nicht im Baumarkt und nur selten im Internet zu kaufen. Der Weg zu einer Solaranlage führt klassisch über den Handwerker aus der Region. Bei uns können Sie mit einer Anfrage gleich mehrere Fachbetriebe erreichen für ein Angebot.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com
Jetzt Fachbetriebe für finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
SolaranlagenTipps zum Anlagenkauf

Solaranlage kaufen: Kosten & Finanzierung, Anlaufstellen & Angebote

© fabioberti.it - Fotolia.c

Sie interessieren sich für Solartechnik? Wenn Sie eine Solaranlage kaufen wollen, jedoch noch am Anfang der Planung stehen und nicht richtig wissen wie und wo Sie ansetzen sollen, empfehlen wir Ihnen unsere Checklisten für Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen. Diese bündeln kompakt das Wissen dieser Internetseite und weisen Ihnen Schritt für Schritt den Weg beim kaufen einer Solaranlage.

Was kosten Solaranlagen?

Die wohl wichtigste Frage beim Solaranlagen kaufen: Solarstromanlagen (Kleinanlagen) kosten 2015 im Schnitt rund 1.500€ pro Kilowattpeak inklusive Montage (ohne Steuer). Bei einem Einfamilienhaus liegen die Kosten (je nach Belegung des Daches) bei durchschnittlich rund 7.500€ für eine 5kWp Anlage. Die Hersteller haben - je nach gewünschter Qualität und Leistungsstärke der Module - mehrere Module im Einsatz. Bei der Modulwahl lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten. Die zusätzliche Integration eines Solarspeichers ist dabei noch nicht einkalkuliert.

Für Photovoltaikanlagen können Sie sich mit unserem PV-Rechner konkret berechnen lassen, was eine Anlage in Ihrem individuellen Fall kosten wird, welcher Stromertrag und welche Einkünfte im Jahr möglich sind.

Netto-Preise in € pro kWp (ohne Mehrwertsteuer) inkl. Montage | Quelle: BSW-Solar / www.solarwirtschaft.de
(Leider führt der Bundesverband Solarwirtschaft den Preisindex nicht mehr fort, sodass wir an dieser Stelle
keine aktuelleren 'offiziellen' Daten bereitstellen können.)

Solarthermie-Anlagen kosten für die Warmwasserbereitung zwischen 3.000€ und 6.000€. Wird die Heizung mit unterstützt werden es 8.000€ bis 10.000€. In diesem Fall wird die Solaranlage in Ihren bestehenden Heizkreislauf integriert. Die größten Posten in einem Angebot sind dabei die Solarkollektoren, der Pufferspeicher und die Montage, die ein Heizungsfachmann übernimmt.

Wo kann man eine Solaranlage kaufen?

Wir raten von einem Erwerb von gebrauchten Modulen im Internet sowie einer Installation von Laien ab. Für die Abnahme der Anlage und den Anschluss ans Stromnetz (bei einer Solarstromanlage) oder an den Heizkreislauf (bei einer Solarthermie-Anlage) benötigen Sie einen Fachmann. Eine Solaranlage kaufen Sie am besten nach einer ausführlichen Beratung bei einen Solarteur. Hierzu bietet Ihnen Solaranlagen-Portal.com die Möglichkeit, mit einer Anfrage bis zu fünf Angebote von Fachbetrieben aus der Region zu bekommen. Dieser Service ist kostenfrei und unverbindlich. Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Angebots-Service.

Verlassen Sie sich beim Solaranlage kaufen jedoch nicht nur auf ein Angebot. Bleiben Sie Fachbetrieben gegenüber kritisch und holen Sie sich eine zweite und dritte Meinung ein. Nur so bekommen Sie Transparenz beim Erwerb der Solaranlage.

Solaranlagen kaufen & finanzieren

Wenn Sie sich dazu entscheiden eine Solaranlage zu installieren, dann haben Sie einen sinnvollen Schritt unternommen, um Ihre Energiekosten (Strom- bzw. Heizkosten) zu senken. Mit einer Solarstromanlage können Sie über die staatlich garantierte Einspeisevergütung zudem noch etwas Gewinn erwirtschaften. Sind nicht genug Eigenmittel zum Kauf einer Solaranlage oder eines Stromspeichers vorhanden, lassen sich die Kosten mit einem zinsgünstigen Solarkredit finanziert. Mehrere Banken und Sparkassen bieten speziell für Solaranlagen zinsgünstige Kredite an - Eigenkapital wird dabei meist nicht gefordert. Durch Zuschüsse lässt sich der Preis beim Solaranlagen kaufen drücken. Besonders Solarthermie-Anlagen erhalten vom Bafa einen Zuschuss von mindestens 1.500€.

Tipp: holen Sie sich beim Solaranlagen kaufen immer auch Meinungen von Kunden ein, mit denen die Fachbetriebe bereits Projekte umgesetzt haben. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach den richtigen Fachbetrieben.

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Solaranlage kaufen

Kosten für Solaranlage auf 120qm Dachfläche

Wie viel kostet eine Solaranlage für ein 120qm großes Dach durchschnittlich? Auf welche Hersteller ist Verlass, welche haben einen eher schlechteren Ruf? Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Tipps erhalten würde!
Antwort eines Haus&Co Experten

Wenn es Ihnen um durchschnittliche Kosten geht, dann können Sie auch einen gängigen Online Photovoltaikrechner nutzen, um eine erste Einschätzung zu haben: https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik-rechner

Danach ist natürlich ein Termin mit einem Installateur unerlässlich, um die Vorgaben bei Ihnen zu prüfen und Ihnen ein individuelles Konzept erstellen zu können (da kann ich mich nur Herrn Tuguntke anschließen).

Ansprechpartner: Photovoltaik-Beratung?

Ich bin auf der Suche nach einer vor Ort Beratung für mein Einfamilienhaus, um zu sehen, welche Photovoltaik-Lösung situationsbedingt die Beste für uns ist. Wer kann helfen? Wo finde ich einen geeigneten Ansprechpartner?
Antwort eines Haus&Co Experten

Hier können Sie kostenlos eine Beratung mit Experten für Photovoltaik vor Ort vereinbaren: https://www.solaranlagen-portal.com/photovoltaik/fachbetriebe-finden

Immobilienkauf: PV-Anlage mit solider Einspeisevergütung mit erwerben oder nicht?

Ich möchte eine Immobilie mit einem Kaufpreis von 545.000€ erwerben. Die Kosten des Maklers übernimmt der Verkäufer. Ich selbst habe rund 100.000€ Eigenkapital. Die Immobilie besitzt eine PV- Anlage mit ca 23kw, bei der für die nächsten 13 Jahre eine solide Einspeisevergütung gewährleistet ist und somit nachweislich jährlich rund 7.000€ einbringt. Nun habe ich die Möglichkeit die Anlage für 50.000€ (Kredit notwendig) zu erwerben oder diese 13 Jahre vom Kaufpreis zu mindern. Was wäre für mich vorteilhafter?
Antwort von Elektro Ade GmbH

Ich würde kaufen mit Steuerberater absprechen - die Einnahmen sind einkommensteuerpflichtig.

Eigene Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort

?
Experten und Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zum Thema Solaranlagen
Jetzt Frage stellen
Ihre Frage an die Experten

Sie stellen Ihre Frage

Haus&Co richtet diese an Experten

Sie erhalten schnell und kostenlos Antwort