Solarthermische Anlagen im Themenüberblick

Eine thermische Solaranlage speichert die Wärme der Sonne und macht sie im Haushalt nutzbar. Wie spannend Solarthermie ist, wollen wir Ihnen in diesem ersten Themenblock zeigen. Verschaffen Sie sich einen Eindruck, welchen Vorteil solarthermische Anlagen auch für Ihren Haushalt haben. Wir zeigen, wie die Technik funktioniert, worauf Sie beim Kauf achten müssen und wie Sie die richtigen Fachbetriebe für solarthermische Anlagen finden.

Die thermische Solaranlage heizt mit der Kraft der Sonne

Schema einer thermischen Solaranlage© egm - Fotolia.comPhotovoltaik und Solarthermie werden in den Medien gern unter dem Begriff "Solaranlagen" zusammengefasst. Ganz so einfach ist es nicht: hinter diesem Begriff verbergen sich zwei völlig unterschiedliche Technologien: während Photovoltaikanlagen Strom erzeugen, stellt eine thermische Solaranlage Wärme bereit.

Wie eine Solarthermieanlage funktioniert: Die thermische Solaranlage wandelt mit Solarkollektoren Sonneneinstrahlung in Wärmeenergie um.

Die häufigsten Arten von Kollektoren sind der Flachkollektor und der Vakuumröhrenkollektor. Die Wärme gelangt über den Solarkreislauf, den eine Solarpumpe in Bewegung hält, in einen Pufferspeicher.

Mit dieser Wärme unterstützen Sie ihre Warmwasserbereitung, entlasten Sie über eine Heizungsunterstützung ihre Heizung und sparen Heizkosten oder können ihren Pool aufheizen.

Abgesehen von der Antriebsenergie für die Pumpe wenden Sie für diese Wärme keine Energie auf. Was die thermische Solaranlage in den Puffer einspeist, muss ihre Heizung nicht erzeugen - so entlastet die Anlage ihr Heizsystem und spart Heizkosten.

Wie viel Heizkosten solarthermische Anlagen sparen

Eine thermische Solaranlage kann im jährlichen Durchschnitt 10-30% ihrer Heizkosten oder ungefähr 60% ihrer Kosten für die Warmwasserbereitung übernehmen, je nachdem, welches System Sie bevorzugen. Aus diesem Grund ist eine Solarthermieanlage auch kein eigenständiges Heizsystem: es unterstützt immer in Kombination mit einem bestehenden Heizsystem zusammen.

Da eine thermische Solaranlage die Energie der Sonne nutzt, schwanken die Erträge über das Jahr gerechnet deutlich. Im Sommer gewinnen Sie die meiste Wärme, während die Erträge im Winter sinken. Deshalb müssen Fachleute ein Anlagenkonzept erstellen, das diesen Sachverhalt angemessen berücksichtigt - das ist in der Regel aber kein Problem.

So unterschiedlich wie Immobilien untereinander sind, so verschieden sind deshalb auch die passenden Anlagenkonzepte - deshalb sollten Sie sich unbedingt immer vor Ort Angebote von mehreren Fachleuten erstellen lassen. Nur so gewinnen Sie den nötigen Überblick und können die Angebote sachgerecht vergleichen. In unserer Solarthermiecheckliste haben wir einmal zusammengestellt, wie Sie bei der Planung vorgehen sollten und geben Tipps für den Termin vor Ort.

Mit unserer kostenlosen Fachbetriebssuche finden Sie schnell und unverbindlich Fachbetriebe für solarthermische Anlagen aus ihrer Region.

Das könnte sie auch interessieren:

Die Solarheizung im Test: Qualitäts- und Auswahlkriterien für die solare Heizungsunterstützung mit Testergebnissen von Ökotest und Stiftung Warentest.
Solarthermie kaufen - Themenüberblick zu Preisen & Kosten einer Solarthermie Anlage. Informationen zur Förderkulisse und der Wirtschaftlichkeit.

Autor: Thorben Frahm