Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 6 Minuten
38 Anfragen heute
4.4 von 5 (11172 Bewertungen)

Wirkungsgrad von Solarthermie

Beim Kauf einer solarthermischen Anlage können die Kennzahlen sehr verwirrend sein. Erfahren Sie hier, auf welche Größen Sie unabhängig vom Hersteller achten sollten, um den gewünschten Wirkungsgrad mit Solarthermie zu erzielen.
Jetzt Fachbetriebe für Solarthermie finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Leistungszahl 1: der optische Wirkungsgrad

Wirkungsgrad SolarthermieDer Wirkungsgrad von Solarthermie beschreibt das Verhältnis zwischen der Einstrahlungsleistung der Sonne und der Leistung, die eine thermischen Solaranlagen daraus erzeugt.

Der maximale Wirkungsgrad wird erreicht, wenn der Absorber und die Umgebung die gleiche Temperatur haben. Je wärmer der Absorber im Vergleich zur Umgebung wird, umso schlechter ist der Wirkungsgrad von Solarthermie.

Dieser wird auch als der "optische Wirkungsgrad" bezeichnet und liegt durchschnittlich zwischen 70 und 85 Prozent.

Ein Beispiel: Wenn der Absorber durchschnittlich eine Temperatur von 40 Grad Celsius hat, und die Außentemperatur 20 Grad beträgt, wird bei Anwendung einer speziellen Formel ein Solarthermie Ertrag von rund 580 Watt pro Quadratmeter erreicht. Diese Leistung entspricht einem Wirkungsgrad von 72 Prozent.

Leistungszahl 2: der Wärmeverlustkoeffizient

Ein weiterer Faktor, der über den Wirkungsgrad von Solarthermie entscheidet, ist der Wärmeverlustkoeffizient. Dieser so genannte "U-Wert" drückt aus, wie hoch der Wärmeverlust pro Quadratmeter Kollektorfläche und Grad Temperaturunterschied ist. Der durchschnittliche Wert bei solarthermischen Anlagen liegt zwischen 2 und 5 Watt pro Quadratmeter.

Beide Faktoren, der optische Wirkungsgrad und der Wärmeverlustkoeffizient, spielen eine wichtige Rolle, um bei einer Neuanschaffung die geforderte Leistung der Anlage richtig zu bestimmen. Diese Werte werden von Hersteller ausgewiesen und sollten vor dem Kauf sorgfältig verglichen werden. Solarthermie Fachbetriebe beraten Sie gern, den passenden Solarthermie Kollektor zu finden.

Wir finden die besten Solarthermie Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Oliver Behrla, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com