Solarthermie kaufen im Themenüberblick

Eine Solarthermie Anlage zu kaufen ist eine langfristige Investition. Die Preise und Kosten einer Solarthermie Anlage hängen davon ab, ob man sie für die Warm­wasserbereitung oder zur Heizungsunterstützung verwendet - aber auch die richtige Kollektorwahl und Dimensionierung muss vor dem Kauf berücksichtigt werden. Ein ausgiebiger Vergleich der verschiedenen Anbieter und das Prüfen auf Fördergelder stellen sicher, dass der Kauf zu guten Ergebnissen führt.

Solarthermie kaufen - Preise, Tests, Wirtschaftlichkeit & Fördermittel

Solarthermie kaufen - KollektorenDie Wahl des Kollektors ist ein wichtiger Punkt beim Kauf,
Bild: Bosch Thermotechnik GmbH
Die Solarthermie Preise hängen vor allem davon ab, für welche Art von Solarheizung man sich entscheidet. Solarthermie Anlagen zur Brauch­wassererwärmung sind im Kauf günstiger als eine Solarthermie Anlage, die auch die Heizung unterstützt.

Allerdings spart letztere mehr Energiekosten ein und die Förderkulisse macht das Kaufen attraktiver.

Die aktuellen Durchschnittspreise für eine Solarthermieanlage liegen bei 3000 - 6000 Euro für ein System, welches die Warmwasser­bereitung unterstützt und zwischen 8000 bis 10.000 Euro für eine Solarheizung zur Heizungsunterstützung.

 

Solarthermie kaufen - genaue Auslegung & unabhängige Tests sichern den Ertrag

Die Wirtschaftlichkeit von Solarthermie ist von der Auslegung abhängig. Bei einer Nutzungsdauer von rund 20 bis 25 Jahren können mehrere Tausend Euro an Heizkosten eingespart werden. Die Kalkulation ist bei der Warmwasserbereitung einfacher als bei der Heizungsunterstützung.

Neben den Kosten sollte beim Solarthermie kaufen auch auf Qualität achten. Vor allem Gütesiegel wie die DIN-Zertifizierung oder der Blaue Engel sind wichtig. Vergleichen Sie vor dem Kauf deshalb die Kennwerte der verschiedenen Hersteller. Unter anderem hat Stiftung Warentest einen Solarthermie Test durchgeführt. 

Fördermittel helfen beim Kauf der Solarheizung

Zur Unterstützung beim Kauf bieten das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Solarthermie Förderung an. Das BAFA zahlt bei einer thermischen Solaranlage einen festen Betrag pro Quadratmeter, allerdings ausschließlich für Anlagen zur kombinierten Heizungsunterstützung und Brauchwassererwärmung. Das Kaufen einer Solarthermie Anlage wird allerdings auch nur im Bestandsbau unterstützt. Im Neubau sind keine BAFA-Mittel für eine Solarheizung erhältlich. Die KfW-Bankengruppe bietet die Förderprogramme "Energieeffizient Sanieren" und "Energieeffizient Bauen" für den Kauf an.

Für eine genaue Einschätzung der Kosten & Wirtschaftlichkeit beim kaufen einer Solarthermie Anlage sollten Sie Fachbetriebe für Solarthermie kontaktieren und mehrere Kostenvoranschläge vergleichen.

Autor: Thorben Frahm