Sonnenkollektoren Preise

Im Vergleich zur Photovoltaik hat sich bei der Entwicklung der Solarkollektoren Preise in den vergangenen Jahren wenig getan. Die Kollektoren Preise sind bis heute relativ konstant geblieben. Der Katalog-Preis für Flachkollektoren liegt ca. bei 300€ bis 400€ brutto pro Quadratmeter Kollektorfläche, Vakuum-Röhrenkollektoren kosten zwischen zwischen 700€ und 900€ brutto. Sonnenkollektoren Preise lassen sich durch Zuschüsse vom Bafa senken.

Solarkollektoren Preise: Vergleichsfaktoren und Preisentwicklung

Stückpreise sind bei Solarkollektoren kein ausreichendes Indiz für einen Preisvergleich. Flach- und Röhrenkollektoren werden von verschiedenen Herstellern in unterschiedlicher Größe gefertigt. Solarkollektoren Preise orientieren sich deshalb am Preis pro Quadratmeter Kollektorfläche. Denn der Quadratmeter Kollektorfläche ist für Solarteure und Anlagenplaner ebenfalls die Grundlage, wieviel Wärmeertrag der Kollektor pro Jahr leistet und wie groß die Anlage dementsprechend ausgelegt werden muss. Sonnenkollektoren Preise der Hersteller sind in der Regel immer Bruttopreise ohne Umsatzsteuer (Katalogpreise).

Entwicklung der Kollektoren Preise

Solarkollektoren Preise sind nach Erhebungen der European Solar Thermal Technology Platform (ESTTP) seit 1990 um rund  40% gesunken. Jedoch ist in den letzten Jahren mitunter ein leichter Anstieg der  Kollektoren Preise für Endverbraucher ersichtlich gewesen. Dies hängt hauptsächlich mit den steigenden Kosten von Kupfer und Aluminium am Weltmarkt zusammen. 

Laut Untersuchungen des Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik (ITW) in Stuttgart machen die Sonnenkollektoren Preise rund ein Drittel der gesamten Kosten einer Solarthermie Anlage aus. Deshalb an dieser Stelle exemplarisch ein Blick auf die Entwicklung der Kollektoren Preise von Flach- und Vakuum-Röhrenkollektoren in den letzten Jahren.

Solarkollektoren PreiseDatenbasis: ITW 2011

 

In den letzten Jahren hat sich bei der Entwicklung der Solarkollektoren Preise nach unten nicht mehr viel getan. Vor allem im Vergleich zu den stark fallenden Modulpreisen in der Photovoltaik sind  Sonnenkollektoren in ihrem Preis relativ konstant geblieben.

Die leichte Preis-Steigerung, die mit den gestiegen Kosten für Kupfer und Aluminium auf dem Weltmarkt zusammenhängt, wird vor dem Hintergrund deutlich, dass ein handelsüblicher Flachkollektor von der Massenverteilung her zu 30% aus Aluminium (Gehäuse) und rund 16% Kupfer (Absorber) besteht. Die Kosten des Gehäuses machen am Ende 20% der Herstellungs-Kosten eines Flachkollektors aus, die Kosten für den Absorber belaufen sich auf 46% der Herstellungs-Kosten.

Sonnenkollektoren Preise 2013   

Exemplarisch haben wir an dieser Stelle die Kollektoren Preise des Herstellers Buderus zusammengetragen, wie sie das Unternehmen auf seiner Internetseite als Katalog-Preis ohne Mehrwertsteuer ausweist.

Kollektortyp Bruttokollektorfläche
in Quadratmeter
Stück-Preis
(ohne MwSt.)
Preis pro Quadratmeter
Kollektorfläche
       
Flachkollektor zur Trinkwassererwärmung
mit Heizungsunterstützung
2,37 997,00€ / 1.045€ 420€ / 440€
Flachkollektor zur Trinkwassererwärmung 2,37 727€ 306€
Vakuum-Röhrenkollektor zur Trinkwasser-
erwärmung mit Heizungsunterstützung
1,46 1055€ 722€
  2,9 1965€ 677€
Vakuum-Röhrenkollektor zur Trinkwasser-
erwärmung
2,37 1090€ 460€

Angesichts der seit Jahren relativ konstanten Solarkollektoren Preise hat das Bafa im August 2012 die Förderung für Solarthermie Kollektoren verbessert. Im Gebäudebestand wird eine Solarthermieanlage für Warmwasser und Heizung mit mindestens 1.500€ Zuschuss auf den Kollektor Preis gefördert.

Da das Handwerk noch etwas an eigener Marge auf die Sonnenkollektoren Preise der Hersteller draufschlägt, sollten sich Interessierte im Rahmen einer Solarberatung bei Fachbetrieben aus der Region über die Spanne der Kollektoren Preise erkundigen.  

Autor: Christian Märtel