Anmeldung Fachbetriebe
Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Ihre Daten werden von uns an uns angebundene Fachbetriebe, Händler und Hersteller übermittelt, damit diese Ihnen passende Angebote unterbreiten können. Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Angebotsvermittlung zu erhöhen, können Sie uns widerruflich gestatten, Ihre Daten an unsere Kooperationspartner weiterzugeben, die Ihre Daten ihrerseits an ihnen angeschlossene Fachbetriebe, Händler und Hersteller weiterleiten, damit diese passende Angebote unterbreiten können.

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
19 Anfragen heute
4.4 von 5 (12647 Bewertungen)

Freifläche neben Verkehrswegen: Zeitpunkt der Förderfähigkeit

Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Wenn Autobahnen oder Schienenwege nachträglich in ihrem Verlauf geändert werden, hat dies keinen Einfluss auf den Vergütungsanspruch für eine Photovoltaikanlage, die ursprünglich in einem Abstand von 110m zum Fahrbahnrand bzw. zum Gleisbett errichtet worden ist.

Laut einem Hinweis der Clearingstelle EEG fällt die flächenbezogene Vergütungsvoraussetzung bei sonstigen Freiflächen (110m Abstand zur Fahrbahn) mit dem Zeitpunkt zusammen, an dem die Photovoltaikanlage errichtet wird. Spätere Änderungen des Fahrbahnverlaufs haben keine Auswirkungen auf den Vergütungsanspruch, sollte die PV-Anlage dann jenseits der 110m liegen. 

Daraus lässt sich jedoch nicht ableiten, dass eine nachträgliche Umsetzung oder ein Ausbau einer Photovoltaikanlage selbst außerhalb der 110 Meter Marke zulässig sind. Ebenfalls ist es nicht möglich, als Referenzzeitpunkt für den Vergütungsanspruch den Bebauungsplan einer Freifläche heranzuziehen. Allein der Zeitpunkt der Errichtung der Photovoltaik Anlage ist ausschlaggebend. (Quelle)

Hintergrund: EEG 2009/2012 §32: Für eine Freiflächenanlage auf sonstigen Flächen ist eine Einspeisevergütung nur dann möglich, wenn diese "im Bereich eines beschlossenen Bebauungsplans [...] errichtet worden ist und [...] sich die Anlage auf Flächen befindet, die längs von Autobahnen oder Schienenwegen liegen, und sie in einer Entfernung bis zu 110 Metern, gemessen vom äußeren Rand der befestigten Fahrbahn, errichtet worden ist."

 

Verwandte Fragen zum Zeitpunkt der Förderfähigkeit bei PV-Anlagen auf sonstigen Flächen

Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com