Anmeldung Fachbetriebe
Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 30 Minuten
51 Anfragen heute
4.4 von 5 (12200 Bewertungen)

Abrechnung mit dem Netzbetreiber: Anlage melden Pflicht?

Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Zahlungsverpflichtung des Netzbetreibers hängt nicht von einer erfolgten Registrierung bei der Bundesnetzagentur ab. Verpflichtend für den Erhalt der Zahlungen muss der Anlagenbetreiber

  1. den Standort der Anlage sowie
  2. die Leistung der Anlage

an die Bundesnetzagentur fristgerecht übermittelt haben, so sieht es das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) vor. Außerdem muss der Netzanbieter entsprechend über den Anspruch auf Vergütung des Anlagenbetreibers informiert werden, hier genügt aber entweder eine Eigenerklärung oder die Mitteilung der Registrierungsnummer als Nachweis.

Der Anlagenbetreiber selbst hat nach aktueller Gesetzeslage keinen Anspruch auf Ausstellung eines Bescheides, der die Registrierung bestätigt. Entsprechend wird dieser Bescheid momentan im Zuge der Servicefreundlichkeit versendet. (Quelle)

Hintergrund

EEG 2009/2012 § 17 (2) "Der Vergütungsanspruch nach § 16 verringert sich auf den tatsächlichen Monatsmittelwert des energieträgerspezifischen Marktwerts nach Nummer 1.1 der Anlage 4 zu diesem Gesetz ("MW"),

1. solange Anlagenbetreiberinnen und Anlagenbetreiber von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie die Anlage nicht als geförderte Anlage im Sinne des § 20a Absatz 5 registriert und den Standort und die installierte Leistung der Anlage nicht übermittelt haben an
a) die Bundesnetzagentur mittels der von ihr bereitgestellten Formularvorgaben oder
b) einen Dritten, der zum Betrieb eines Anlagenregisters abweichend von Buchstabe a durch eine Rechtsverordnung auf Grund von § 64e Nummer 2 verpflichtet worden ist oder der in einer solchen Verordnung als Adressat der Meldungen benannt worden ist, nach Maßgabe dieser Verordnung,"

 

Verwandte Fragen zur Registrierungspflicht für die Zahlung der Einspeisevergütung

  • Müssen Anlagenbetreiber einen Einspeisevertrag mit dem Netzbetreiber abschließen?
Wir finden die besten Fachbetriebe für Photovoltaik
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com
Immer zuerst informiert
Photovoltaik Newsletter
  • Aktuelle Energiespartipps
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neues zu Förderungen und Gesetzen
Anzahl Abonnenten: 1309