Anbieter für Solaranlagen vergleichen
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 37 Minuten
12 Anfragen heute
4.4 von 5 (11172 Bewertungen)

Netzanbindung von PV-Anlagen: Netzverträglichkeitsprüfung

Jetzt Fachbetriebe für Photovoltaik finden
  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Auf das Netzanschlussbegehren folgt die eigentliche Netzverträglichkeitsprüfung. Der Gesetzgeber hat im EEG die Formulierung "unverzüglich" als Zeitangabe eingesetzt für die Umsetzung der Netzverträglichkeitsprüfung. Die 8-Wochen-Regel des Netzanschlussbegehrens ist nicht anzuwenden, wie die Clearingstelle bereits feststellte.

Der Betreiber von Photovoltaik Anlagen erhält allerdings unverzüglich vom Netzbetreiber folgende Angaben zum weiteren Verfahrensablauf:

  • detaillierter Zeitplan zum weiteren Ablauf
  • darin enthalten eine genaue Auflistung aller Informationen, die der Anlagenbetreiber nachzureichen hat

Hat der Anlagenbetreiber die entsprechenden Informationen nachgereicht, müssen in spätestens 8 Wochen die Informationen vom Netzbetreiber bereit gestellt werden, die den eigentlichen Anschlusszeitpunkt regeln. Enthalten sind auch die Informationen, die für die Prüfung der Wahl des Verknüpfungspunktes benötigt werden. In einem Kostenvoranschlag unterbreitet der Netzbetreiber auch die entstehenden Kosten für den Netzanschluss an den Anlagenbetreiber. Rein auf Antrag werden die Netzdaten für die Netzverträglichkeitsprüfung bereit gestellt.

Dauert einem Einspeisewilligen die Netzverträglichkeitsprüfung seitens des Netzbetreibers zu lang, dann kann die Prüfung auch die einen Dritten durchgeführt werden. Die Kosten hierfür trägt dann allerdings der Einspeisewillige selbst. (Quelle)

Hintergrund

EEG 2009/2012 § 1 Netzbetreiber sind verpflichtet, Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und aus Grubengas unverzüglich vorrangig an der Stelle an ihr Netz anzuschließen (Verknüpfungspunkt) [...].

§ 5:  Netzbetreiber sind verpflichtet, Einspeisewilligen nach Eingang eines Netzanschlussbegehrens unverzüglich einen genauen Zeitplan für die Bearbeitung des Netzanschlussbegehrens zu übermitteln.

 

Verwandte Fragen zur Netzverträglichkeitsprüfung

Wir finden die besten Photovoltaik Solar Fachbetriebe
  • Über 6.000 geprüfte Fachbetriebe
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Solaranlagen-Portal.com