Allgemein, News, Verbraucher

Unternehmen des Monats: Energieberatung & Baudiagnostik Lehmann

„Ständige Weiterbildung ist ein hohes Gut.“

Energieberatung Lehmann

Mirco Lehmann ist Energieberater aus Leidenschaft. Die fachlichen Kenntnisse und das breit gefächerte Know-How durch zahlreiche Fort- und Weiterbildungen spiegelt sich auch in den Kundenbewertungen wider. Als Fachbetrieb des Monats Oktober gibt Geschäftsführer Herr Lehmann nun Einblicke in den vielfältigen und spannenden Alltag seiner Energieberatung und Baudiagnostik:

Herr Lehmann, geben Sie uns einen Einblick in Ihre Firmengeschichte und Ihren ganz persönlichen Lebenslauf.
Im Jahr 2008 absolvierte ich erfolgreich die Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk. Kurz darauf besuchte ich den anerkannten Weiterbildungslehrgang des Gebäudeenergieberaters (HWK). Die Firma Energieberatung & Baudiagnostik Mirco Lehmann wurde am 28.09.2009 gegründet. Jedes Jahr folgten verschiedene Fachlehrgänge wie Bauwerksdiagnostiker, Wärmebrückenberechnung oder diverse Auffrischungslehrgänge. Aufgrund einer hohen Anfrage von Thermografiemessungen habe ich mich 2010 für eine hochwertige Wärmebildkamera entschieden. Da eine ständige Weiterbildung ein hohes Gut in meiner Firma darstellt, habe ich mich ebenfalls in den Gebieten der Bauthermografie und Industriethermografie nach DIN ISO 9712 der Stufe 2 zertifizieren lassen. Von diesem aktuellen Fachwissen profitiert meine Kundschaft seit 2009. Im Jahr 2015 habe ich mit meiner Frau vor Gott das JA- Wort gesprochen. Meine Frau ist eine wichtige Person für mich, welche mir im Dienstlichen als auch im Privaten zur Seite steht, auch wenn der Arbeitstag mal länger wird. Am 21.03.2016 erblickte unser Sohn Vincent das Licht der Welt.

 

Sie bieten Ihren Kunden sowohl Thermografie, als auch Blower Door und Energieberatung an. Wie sieht bei Ihnen ein typischer Arbeitsalltag aus?
Aufgrund meines aktuellen Fachwissens, mehreren Berechnungsprogrammen sowie eines umfangreichen Messgeräteparks, bin ich in der Lage, eine Betreuung meiner Kundschaft aus einer Hand zu garantieren. Egal ob es eine Beratung zu Baustoffen, Anlagentechnik oder Fördermittel ist.
Ich erarbeite ein ausgewogenes Preis-, Leistungsverhältnis für meine Kundschaft. Daher kann es mal nur ein Energieausweis werden oder eben eine umfangreiche Baubetreuung bei Neubau oder Sanierung. In der Baubetreuung ist die baubegleitende Qualitätssicherung ein gutes Werkzeug, um Baumängel frühzeitig aufzudecken und diese günstig zu beseitigen. In dieser Qualitätssicherung wird die Thermografie, das Blower Door Messverfahren (Luftdichtigkeitsmessung) sowie andere Messgeräte eingesetzt. Bis hin zur kompletten KfW Fördermittel Betreuung biete ich alles an. Denn wir, die Firma Energieberatung & Baudiagnostik Mirco Lehmann, überzeugen durch Kompetenz und Kundenzufriedenheit.

 

Auf Ihrer Website haben wir entdeckt, dass Sie auch Tierthermografie anbieten. Was hat es damit auf sich?
Ein Tier kann leider mit einem Menschen nicht kommunizieren und somit nicht zum Ausdruck bringen, wo es „weh“ tut. Egal ob bei Mensch oder Tier, häufig ist der Grund eines Schmerzes eine Entzündung oder eine unter der Haut liegende Verletzung. Bei einer Entzündung erhöht der Körper in dem Bereich die
Durchlaufgeschwindigkeit des Blutes, welches sich dann an dieser Stelle
um 1-2 °C. erwärmt. Dieser Effekt wird in der Tierthermografie genutzt und ein Tier wird mit einer Wärmebildkamera untersucht.
Das Ergebnis: Der Tierarzt kann eine punktgenaue Behandlung durchführen. Eine teure Röntgen- oder Ultraschallbehandlung ist in den meisten Fällen unnötig.

 

Energieberatung Lehmann

Welche aktuellen Trends beobachten Sie anhand Ihrer Auftragslage? Worauf legen Ihre Kunden besonders großen Wert?
Ein klarer Trend zeichnet sich in der Sanierung von Bestandsgebäuden ab. Aktuell fördert die KfW durch zinsgünstige Kredite oder einen nicht zurückzahlbaren Zuschuss verschiedene Vorhaben von Privatpersonen. Meine Kundschaft schätzt eine komplette Betreuung durch den „Förderdschungel“ sehr. Durch meine Sachverständigentätigkeit welche durch die KfW anerkannt ist, führe ich meine Kundschaft von der Fördermittelberatung über die Antragstellung, baubegleitende Qualitätssicherung bis hin zur Verwendungsnachweiserstellung. Diesen Service erhält meine Kundschaft bei einer Einzelmaßnahme oder auch bei einer kompletten Sanierung zum KfW- Effizienzhaus.

 

Gerade in den kalten Monaten leiden viele Verbraucher an zu hohen Energiekosten. Welche Maßnahmen raten Sie besorgten Kunden?
Es gibt eine Vielzahl von kostengünstigen Maßnahmen um Energie zu sparen. Darunter zählen zum Beispiel: Standby vermeiden, richtiges Lüftungsverhalten, Durchführung eines hydraulischen Abgleich in der Heizungsanlage oder eine regelmäßige Wartung der Fensterdichtungen um unnötige Zugluft und Verlust teurer Heizenergie zu verhindern. Gerne beantworte ich die Fragen meiner Kundschaft bei einen Erstgespräch.

 

Welche Veränderungen und Neuheiten erwarten Sie für die Zukunft Ihrer Branche und die eigene Zukunft Ihres Betriebs?
Das Berufsbild des Gebäudeenergieberaters spezialisiert sich immer mehr zu einem Fachexperten für energetische Fragen und Belange im Gebäudebereich. Durch eine „Weiterbildungspflicht“ des Experten um in einer Expertenliste des Bundes zu bestehen, schätzen immer mehr Architekten und Bauingenieure die Dienstleistung des Gebäudeenergieberaters.
Aktuell besteht eine erhöhte Anfrage von diversen Partner zur Berechnung von Wärmebrücken, einen Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes oder der Feuchteortung. Um den Anspruch meiner Kundschaft gerecht zu werden, suche ich immer nach neuen Verfahren um die Aufgaben des Kunden zügig zu bearbeiten zu können.

Herzlichen Dank für das Gespräch. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Annika Verborg

Annika Verborg

Redakteurin bei solaranlagen-portal.com
Begeistert sich für nachhaltige Errungenschaften, technische Gadgets und umweltfreundliche Alltagsgestaltung
Annika Verborg
5.00 avg. rating (91% score) - 1 vote

2 comments

  1. Pingback: Elektromobilität kommt mit effizienter Kühlung in Fahrt - KrausFinanz

  2. Pingback: Gabriel muss Weg für ambitionierten Klimaschutzplan 2050 freimachen - KrausFinanz

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...